asdf
 

Hier regiert der Wahnsinn

DIALOGE / MOZART REQUIEM

02/12/19 Nach der gesicherten Erkenntnis, dass ein Mozart Requiem immer geht, erklingt es bei den Dialogen. Mit Moro, Lasso, Al Mio Duolo von Carlo Gesualdo singt sich der Bachchor etwas distanziert ein. Dann leitet Constantinos Carydis das Mozarteumorchester durch Periklis Koukos‘ In Memoriam Y. A. Papaioannou für Violine und Streichorchester.

Weiterlesen

Vom Höchsten

DIALOGE / BACH-BERG-BIRTWISTLE

02/12/19 So klug die Auswahl. So komplex die Beziehungen. So edel die Interpretation: Ein Konzert aus dem Musterbuch des Konzertwesens war der Abend Bach-Berg-Birtwistle mit Benjamin Schmid und den Salzburger Orchester Solisten.

Weiterlesen

Trostpflaster für Verschreckte

DIALOGE / FAZIL-SAY-NACHT

01/12/19 Die große Fazil-Say-Nacht am vorletzten Abend der Dialoge (Samstag, 30.11.) im Großen Saal des Mozarteums: Das Bühnenlicht aus der Orgel unterstreicht die Klangfarbenmuster einer Edelpop-Version von zeitgenössischer Musik.

Weiterlesen

Sind Feinde wirklich Feinde?

DIALOGE / KLEVER DANCE COMPANY

28/11/19 Da ist Tanztheater quasi in seinem ureigensten Metier: Beziehungen zwischen Menschen und Menschengruppen aufzudröseln, die sich nicht auf den ersten Augenschein erschließen: Die Uraufführung der Produktion Framework der Klever Dance Company bei den Dialogen in der SZENE Salzburg.

Weiterlesen

(mumble-mumble... woman)

DIALOGE / EIN ABEND FÜR FRANK ZAPPA

26/11/19 „We could share a love (all night long). We could share a love (take a booger-bear home with you). We could share a love (oh baby)...“ Die geheimnisvollen Buchstaben mögen andere dechiffrieren, da herrscht seit 1973 Ungewissheit. Fix ist: Der Höhepunkt  des Abends für Frank Zappa bei den Dialogen war der Songklassiker RDNZL.

Weiterlesen

Ein unruhevoller Fluss

DIALOGE / URAUFFÜHRUNG

25/11/19 „Hèctor Parra ... huldigt seiner Liebe zu Monteverdi, Händel und den vielen anderen Heroen des mal inwendig schlichten, mal exzentrisch koloraturgesättigten Affektgesangs. Gleichzeitig versucht er, sie mit zeitgenössischer Klangenergie aufzuladen. Im Orchestergraben helfen ihm dabei  – unter Peter Tillings Leitung bravourös aufspielend – das Freiburger Barockorchester und das Ensemble Recherche.“

Weiterlesen

Besuch in der Zuckerwattenfabrik

DIALOGE / ERÖFFNUNG

24/11/19 Der kräftigste Applaus galt dem anspruchsvollsten Werk. Das Dialoge-Publikum, über viele Jahre eingehört und eingeschworen auf Neue Musik, lässt sich so leicht nicht einlullen vom Nebelklang der Marimba. Die Jubelrufe im Eröffnungskonert galten dem radikalsten Stück: Thirteen Drums von Maki Ishi aus dem Jahr 1985 ist längst ein Klassiker.

Weiterlesen

Und dann ein Tusch auf Knodd

DIALOGE / ORTSWECHSEL

24/11/19 Musik ran an die Ohren der Leute, die nur gekommen sind, um sich an einem Samstagnachmittag mit Ivar-Regalen oder dergleichen einzudecken: Beim Dialoge Festival ist dieser Tage auch Ortswechsel angesagt. Zum Beispiel in den Europark. Bei IKEA ging's ans Eingemachte.

Weiterlesen

Klangrausch und Atemhauch

DIALOGE FESTIVAL / REIHE ATEMZUG

22/11/19 Ohne Atem kein Leben. Ohne Atem keine Stimme. Ohne Atem keine Musik. Atemzug heißt eine neue Reihe bei den Dialogen. Un souffle en suspens – „Ein Atemhauch in der Schwebe“ - heißt das Stück, das beim ersten Atemzug uraufgeführt wird.

Weiterlesen

Inzwischen

DIALOGE FESTIVAL / EINKLANG FREIER WESEN / NAMES

21/11/19 Im Rahmen der DIALOGE verschränkt Ensemble NAMES am 23. November die Räumlichkeit des Museums der Moderne mit der Klangzeit dreier zeitgenössischer Kompositionen von Georg Friedrich Haas, Gérard Grisey und Alexander Bauer.

Weiterlesen

Woran man zweifeln kann

DIALOGE FESTIVAL / MEDITATIONEN

20/11/19 „Schau alle Sachen an: Dies alles ist in dir. Laß deinen eitlen Wahn, und eh du fürder gehst, so geh in dich zurücke“, schreibt Paul Fleming 1641 an sich selbst. Mit der neuen Reihe Meditationen lädt das Festival Dialoge seine Gäste ein, an sechs Abenden in der Erzabtei St. Peter, mit sich selbst  zu sprechen.

Weiterlesen

Jedem Stück seinen Ort

DIALOGE FESTIVAL / ORTSWECHSEL

15/11/19 Nennen Sie – spontan – drei Orte: Wo wurde in Salzburg noch nie ein Konzert gespielt? Gar nicht so leicht... Der Europark ist eine hippe Locaction geworden, der Hauptbahnhof eine längst vertraute alternative Spielstätte. Aber man muss nur suchen: Die Dialoge von 22. November bis 1. Dezember laden mit kurzen Konzerten Neuer Musik 13 mal zum Ortswechsel.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014