asdf
 

Moral g’sungen und g‘spüt

LANDESTHEATER / SPIELZEIT 2018/19 / OPER

27/03/18 Gleich zur Spielzeit-Eröffnung erfüllt das Landestheater den vielfach geäußerten Wunsch des Publikums nach „Operette“. „Wiener Blut spiegelt einen guten Teil unseres Lebens, man darf schmunzeln, der Plot ist nicht allzu unglaubwürdig und passt gut in unsere Zeit“, so Opernchefin Katrin König. Und passe gut zum Spielzeitmotto „Sehnsucht nach dem Amoralischen?“

Weiterlesen

Experimenteller Exportschlager

ZEHN JAHRE BODHI PROJECT / HINTERGRUND

27/03/18 Im März gastierten Bodhi Project in Paris und Zagreb. Gleich mehrmals Station machte man in Jerusalem und in Tel Aviv mit der Produktion „Beneath a Falling Sky“ – mit der die Truppe gerade rechtzeitig zurück nach Salzburg kommt für eine Aufführung am Mittwoch (28.3.) bei den Performancetagen. Die Tanz- und Performance-Gruppe am SEAD blickt auf eine inzwischen zehnjährige Erfolgsgeschichte.

Weiterlesen

Tanzen wie Roboter, Clowns und Profis

OSTERTANZTAGE / PERFORMANCETAGE

21/03/18 Bereits zum 28. Mal finden – heuer von 24. bis 29. März – die „Ostertanztage“ in Salzburg statt. Herzstück ist seit jeher das umfassende Kursprogramm für Tanzbegeisterte mit internationalen Lehrenden. Zum 18. Mal ins Programm eingebettet sind die „Performance-Tage“.  Eröffnet wird mit der „Langen Nacht des Tanzes“ am Samstag (24.3.).

Weiterlesen

Ein Märchen mit Witz und Elegance

HAUS FÜR MOZART / LANDESTHEATER / CINDERELLA

05/03/18 Mit Sergej Prokofjews „Cinderella“ hat sich Peter Breuer wieder stark gemacht für ein abendfüllendes Handlungsballett. Als Spielstätte hat das Landestheater dafür sogar as Haus für Mozart erkoren. Der große Bonus ist ist nicht nur die geräumigere Bühne, sondern vor allem die Aufwertung des Ballettabends durch das Mozarteumorchester.

Weiterlesen

Oh weh! Mein Mann hat sich dertränkt!

LANDESTHEATER / DOMQUARTIER / NACHTS IM MUSEUM

22/02/18 Blattgolden, rotseiden, kristallfunkelnd. Es hätte ein stimmungsvoller, ja verzaubernder Abend im prächtigen Halbdunkel der „Prunkräume“ der Alten Residenz sein können - wäre da nicht die geradezu leichtfertig stil-vergessen „interpretierte“ Musik gewesen.

Weiterlesen

Schenkt man sich Rosen in Taipei?

HINTERGRUND / SCHLOTE

25/01/18 Morgen Freitag (26.1.) geht die jüngste Tournee des „Salzburger Operettenensembles“ zu Ende. Man nimmt ja in Salzburg die Aktivitäten der Konzertagentur Schlote, die von 1967 an für 45 Jahre einen Opern- und Theaterzyklus im Großen Festspielhaus angeboten hat, nicht mehr so wahr, seit es diesen Zyklus nicht mehr gibt. Die Firma Schlote hat seit kurzem Partner in Taipei.

Weiterlesen

Einsamkeit zwischen Licht und Schatten

UNIVERSITÄT MOZARTEUM / MUSIKTHEATER

24/01/18 Arnold Schönbergs „Pierrot lunaire“ und eine Uraufführung, „Lob des Schattens“ von Oscar Jockel, wurden am 22. und 23. Jänner im Großen Studio der Universität Mozarteum szenisch aufgeführt – und leider nicht öfter. Die faszinierende Inszenierung von Karoline Gruber sollte nicht im Depot verschwinden. Vielleicht gibt es ja doch eine Gastspiel-Möglichkeit?

Weiterlesen

Graf Almaviva als Harvey Weinstein

LANDESTTHEATER / LE NOZZE DI FIGARO

22/01/18 Graf Almaviva ist ein betuchter Amerikaner, der auf der Dachterrasse seiner schicken Hollywood-Villa Golf spielt. In den Liegestühlen rund um den Swimmingpool im Garten tummeln sich diverse Gespielinnen… Jacopo Spirei setzt „Le nozze di Figaro“ als nettes Boulevard-Stück mit aktuellem Bezug im Hinblick auf sexuelle Übergriffigkeit in Szene.

Weiterlesen

Halbschuhtouristen und ein Philodendron

PNEU / IVANA MÜLLER, CECILIA BENGOLEA

22/01/18 In ihrem Theaterstück „Positions“, zu sehen gewesen 2014 bei der Sommerszene, ist Ivana Müller mit einem Stuhl und ein paar Papierblättern ausgekommen. Damals ging's ums liebe Geld. So gesehen ist ihre jüngste Produktion, „Conversations Out of Place“, geradezu verschwenderisch ausgestattet.

Weiterlesen

Yabba ohne dabba-doo

PNEU / MARIA JEREZ & LANOCHE

18/01/18 Macht schon was her, so eine sanfte goldfunkelnde Landschaft. Zu Schlaraffia fehlt es dann freilich noch, es fliegen keine gebratenen Hühner durch die Gegend. Um das Futter muss man sich schon selbst kümmern, glücklicherweise gibt es eine neue Gastronomie im republic. Aber wir schweifen ab vom Hauptsächlichen.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014