asdf
 

Zahlen bestätigen den „gefühlten Aufschwung“

LANDESTHEATER / ZWISCHENBILANZ

18/02/11 Die Gesamtauslastung aller 156 bis Ende Jänner 2011 gespielten Vorstellungen betrug - bei 70.083 Besuchern - 85,47 Prozent. Als Carl Philip von Maldeghem vor anderthalb Jahren das Salzburger Landestheater übernommen hat, lag die Auslastung bei 72 Prozent. Die Anzahl der Abonnements wurde um elf Prozent auf 7.415 gesteigert.

Weiterlesen

Theater ohne Sicherheitsabstand

SCHAUSPIELHAUS / DRAMA EN SUITE

14/02/11 In der altmodischen Suite 111 des Hotel Altstadt Radisson Blu in der Judengasse ist es etwas stickig. Zaghaft betreten die zehn Zuschauer den Raum. Sobald sie auf den wenigen Sitzgelegenheiten Platz genommen haben, ist es völlig still. Ein Hotelzimmer, zehn Zuschauer und ein Schauspieler: So nah kann Theater sein.

Weiterlesen

James Bond - Pappkamerad

SCHAUSPIELHAUS / DIE 39 STUFEN

10/02/11 Schottland im Herzen der Finsternis. Der Nordland-Express donnert durch die Highlands. Licht flackert auf. Ein Zugfenster wird mit Gewalt aufgestoßen. Eine Gestalt stürzt in Gestrüpp und Gestein. Szenenwechsel. Ein altmodisches Auto, vier Insassen (zwei davon Gauner). Plötzlich: Lauter Schafe.

Weiterlesen

„A Hund war i scho!“

KABARETT / MOTZART / MICHAEL ALTINGER

07/02/11 Der zweite „Bayern-Input“ der MotzArt-Woche bescherte der ausverkauften ARGE Freitag (4. 2.) auch ein hauptsächlich von jenseits der Saalach herrührendes Publikum. Die Leute wussten wohl genau, warum sie Michael Altinger wegen nach Salzburg pilgerten.

Weiterlesen

Verhaltene Vermotzung, unheilbar gesund

altKABARETT / MOTZART / KREISLER, PETERS

07/02/11 Die Lesung aus dem Buch „Anfang“ führt nicht weit. Anfangen ist leicht, durchhalten schwer. Ebenfalls nicht zufällig präsentierten Georg Kreisler und Barbara Peters im Rahmen der „MotzART-Woche“ am Samstag (5.2.) das Buch „Zufällig in San Francisco“: Gedichte, die Georg Kreisler „keinesfalls vertonen“ möchte, sind hier versammelt.

Weiterlesen

… geht's von selber kaputt

KABARETT / MOTZART / LUISE KINSEHER

04/02/11 „Geld allein macht nicht glücklich, aber es ist immer noch besser, im Taxi zu weinen als in der Straßenbahn“: Immer wieder wirft Luise Kinseher die Frage auf, was denn Geld aus uns macht, beziehungsweise was wir aus Geld machen.

Weiterlesen

Österreich-Liebe, hinterfotzig

KABARETT / MOTZART / ANDREAS REBERS

03/02/11 Zum 25-Jahr-Jubiläum des Festivals war er der Überraschungsgast, am Mittwoch (2.2.) stattete Andreas Rebers erneut einen Besuch ab. Sogar einen „Gegenbesuch“ ab. Rebers gehört zu den bissigsten Kabarettisten Deutschlands.

Weiterlesen

Fledermaus, Frosch und zwei Stimm-Chamäleons

KABARETT / MOTZART / QUAST, FISCHMANN

02/02/11 Altbauwohnung, heruntergekommen. Sogar ziemlich heruntergekommen… Im Kopf entsteht bei dieser Regieanweisung prompt ein „Fledermaus“-Szenario à la Neuenfels, in der Ausstattung von Anna Viebrock. Aber keine Panik! Michael Quast und Sabine Fischmann setzen auf Wortwitz und Musikalität, Stimmakrobatik und Gesangskunst, brillantes Timing und unglaubliches Tempo.

Weiterlesen

Worte aus der Waffenkammer

altKABARETT / MOTZART / ROBERT GRIESS

01/02/2011 Es ist ein Gang durch die rhetorische Waffenkammer und jeder bekommt etwas ab. Der Kölner Robert Griess verteilt Ohrfeigen in alle Richtungen und erteilt einem Paradeproleten das Wort.

Weiterlesen

Bilanz zur Midlife-Krise

KABARETT / MOTZART / ALFRED DORFER

31/01/11 Kann man die Zeit überlisten? Der Fünfziger ist für Alfred Dorfer jedenfalls Halbzeit, schielt er doch auf Johannes Heesters. Nach Erwin Steinhauer (er las am Samstag aus Gerhard Haderers „Moff“) war Dorfer beim MotzArt-Kabarettfestival in der ARGEkultur am Sonntag (30.1.) zu Gast.

Weiterlesen

Kein Wort zuviel, kein Wort zuwenig

KAMMERSPIELE / KOLLABORATION

25/01/11 „Wir brauchen Sie“, herrscht Hans Hinkel Richard Strauss an. Und der soeben als „weltbester Komponist“ Bezeichnete braucht Stefan Zweig... „Kollaboration“ von Ronald Harwood als Österreichische Erstaufführung in den Kammerspielen.

Weiterlesen

Zeichne mir ein Schaf

altLANDETHEATER / MARIONETTENTHEATER / DER KLEINE PRINZ

20/01/11 Dass weder Stolz, noch Eitelkeit, Habgier oder Selbstbetrug zum Glück zu führen vermögen, hat uns der kleine Prinz, die von Antoine de Sanit-Exupéry 1943 geschaffene Figur, schon oft gelehrt. Nun findet seine Geschichte Eingang in die Welt der hölzernen Puppen und verliert nichts an Witz, Gefühl und Freundschaft.

Weiterlesen

Ich bin ein unzertrennliches Paar

altKAMMERSPIELE / KOPF ODER ZAHL

17/01/11 „I c h bin Christopher! Christopher – oder Chris, oder Stoffel. Oder doch Christopher? Chris oder Stoffel. Ich bin ein unzertrennliches Paar.“ Auf der karg ausgerichteten Bühne tobt ein mörderischer Kampf im Ringen zweier Seelen in einer Person. „Kopf oder Zahl“, das hoch spannende Stück von Katja Hensel, hatte in der Regie von Marco Dott in den Kammerspiele Premiere.

Weiterlesen

... und jetzt irgendwas Cooles

PARZIVAL / DIPLOMINSZENIERUNG

14/01/11 Größte Häuser trauen sich, aus guten Gründen, oft nicht so recht über „Merlin“, Tankred Dorsts und Ursula Ehlers genial-gewaltiges Textkonvolut. Laura Steinhöfel hat für ihre Diplominszenierung am Mozarteum mit leichter Hand aus dem großen Abgesang auf die Gralssuche aller Jahrhunderte die Geschichte(n) um Parzival herausgepickt. Im „Theater in der Druckerei“ erzählt sie mit sechs Schauspielern auf leerer Bühne eine ebenso moderne wie poetisch-zeitlose Geschichte.

Weiterlesen

Aufgetaute deutsche Reichs-Nudisten

ARGE KULTUR / MASCHEK

13/01/11 Mit der allerletzten Vorstellung von „09.09.09“ am Mittwoch (12.1.) in der ARGEkultur melden sich maschek für ein halbes Jahr ab. Wir werden sie vermissen!

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014