asdf
 

Unerzählte Geschichten

KUNSTVEREIN / JAHRESAUSSTELLUNG

07/12/10 „Narration“ ist, wenn man sich selber auf alles einen Reim machen muss. Oder? Gewöhnliche Schildchen mit Werktitel und Künstlernamen griffen zu sehr in die Ausstellung ein, so Kunstvereinsleiterin Hemma Schmutz. Ein Plan liege ja eh vor. Man sollte also Pfadfinder oder Orientierungsläufer mit Kunstdiplom sein.

Weiterlesen

Aus der Kunst- und Wunderkammer?

GALERIE ALTNÖDER

02/12/10 Und das ist wirklich gemalt? Was auf den Bildern von Karine Fauchard zu sehen ist, funkelt und glitzert – so wie die Originale, die sie abgebildet hat, und die dem Modeschöpfer Yves Saint Laurent gehörten. Zu sehen nebst Werken von drei weiteren Künstlern in der Galerie Altnöder.

Weiterlesen

Erfolgsdruck stinkt zum Himmel

HALLEIN / SALZBURG / “YOU FAIL!“

08/11/10 Kann es etwas Schlimmeres geben, als voll daneben zu hauen? Vielleicht wäre es eine Option, in Ehren zu scheitern? – Frage, die von Künstlerinnen und Künstlern im Kunstraum Galerie Pro Arte (Hallein) und in der Galerie Periscope (Salzburg) zum Thema gemacht wurden.

Weiterlesen

Reißt den Malern die Pinsel aus der Hand

HANGAR 7 / AKTUELLE MALEREI AUS ENGLAND

04/11/10 Victoria Beckham überreicht US-Präsident Barack Obama eine Chanel Tasche: Twinkle Troughton imitiert mit dieser Arbeit ein Gemälde aus viktorianischer Zeit: „An der Oberfläche verändert sich alles, während darunter alles beim Alten bleibt“.

Weiterlesen

Das letzte Haus hat eine Aussicht

altOTTO BECK / KÜNSTLERSARG

29/10/10 Seit Jahren redet Otto Beck - wann immer man ihm in den Gassen und Straßen begegnet - von nichts anderem, als von Särgen: „Jetzt ist es bald soweit…“Nun ist es tatsächlich so weit: „Der individuell zu gestaltende und vom Bestattungsinstitut akzeptierte Sarg ist da.“ Zeit- und stilgerecht vor Allerheiligen und Allerseelen.

Weiterlesen

Erbe sind auch die Bilder, die wir im Kopf haben

THORAK…??? / MUSEUMSPAVILLON / GWIGGNER

22/10/10 Der „Propagandaminister“. Eine Kreuzung auf der „Reichsautobahn“.  Ein Entwurf zum „Denkmal der Arbeit“ für den Walserberg. Das ist zum Glück - wegen Marmor-Mangels -  nie realisiert worden, aber der Sockel steht noch, unterhalb des Parkplatzes an der Autobahnraststätte. Den „Kopernikus“ kennen wir recht gut, obwohl er auf der Zeichnung weniger martialisch wirkt als in Marmor. - Durch das „Vogelhaus“, den Museumspavillon im Mirabellgarten, zieht sich ein Bilderband: Bernhard Gwiggner nimmt Josef Thorak ins Visier.

Weiterlesen

… zwingt Grau rein

REPORTAGE / GRAFFITI / GLOCKENGASSE

21/10/10 "Derzeit werden in der Glockengasse die Wandgemälde unserer Salzburger Sprühkünstler entfernt", klagt der junge Salzburger Künstler Christoph Kendlbacher - und wahrscheinlich ist er nicht der einzige, der den Kopf schüttelt.

Weiterlesen

Ein Hardliner in der harten, freien Natur

GALERIE RUZICSKA / OLAF OTTO BECKER

10/10/10 Das grönländische Eis ist auch nicht mehr das, was es einmal war. Die globale Erwärmung gibt moränen-artige Gestade frei. Das mag nicht so charmant aussehen wie blütenweiße Eisberge pur. Für den Landschafts-Fotografen ist es allemal eine lohnende Gegend.

Weiterlesen

Die Beschenkten sind glücklich

altSALZBURG FOUNDATON / KUNSTPROJEKT / AWILDA

11/10/10 Enthüllung der Skulptur „Awilda“ von Jaume Plensa in einem Hof des Toscana-Trakts. Als Porträtbüste mit den Gesichtszügen eines Mädchens aus Santa Domingo steht sie auf gemietetem Grund. Die Dame "Awilda" hat eine Schwester an der Bahnlinie Liverpool-Manchester.

Weiterlesen

Alabaster statt Buchstaben

IM PORTRÄT / JAUME PLENSA

08/10/10 "Awilda" ist die Nummer neun, damit das vorletzte Werk im Rahmen des Kunstprojekts der Salzburg Foundation. Jaume Plensa ist ja schon bisher ein gern gelittener Gast in den Höfen der Residenz. Die Galerie Mauroner Contemporary Art vertritt den 1955 in Barcelona geborenen Katalanen, und eine riesenhafte Buchstaben-Büste ist über Jahre im Hof der Residenz, vor dem Eingang zu den Prunkräumen und in die Residenzgalerie, gestanden.

Weiterlesen

Auch ich in Arkadien

GALERIE WELZ / PETER PONGRATZ

08/10/10 Satyr, Faun oder Silen, Dryaden, Nereiden oder andere Nymphen sind heutzutage sehr selten anzutreffen in Hain und Flur. Umso hübscher die hohe Konzentration halbgöttlicher Wesen in der Galerie Welz: „Arkadische Skizzen“ zeigt Peter Pogratz.

Weiterlesen

Kunst kommt, Kunst geht

SALZBURG FOUNDATION

07/10/10 Was den Sommer über so leicht und scheinbar schwerelos in den Himmel ragte, erforderte beim Abtransport schweres Gerät und starke Männer: Auf dem Krauthügel sind am Mittwoch (6.10.) die Kräne und Schwerlaster aufgefahren, um die Kunstwerke von Bernar Venet wegzuräumen. Gut, dass eine der Metallplastiken - jene vor der Universität Mozarteum - stehen bleibt.

Weiterlesen

Kosmetische Bilder

GALERIE EBORAN / NICOLE HASSLER

06/10/10 Was uns der Nagellack erzählen kann. Nicole Hassler, eine Künstlerin aus Genf, arbeitet gerne mit kosmetischem Material. Sie stellt in der Galerie Eboran aus.

Weiterlesen

Blattgold und Lavinias Hose

GALERIE IM TRAKLHAUS / ELIGIUS-SCHMUCK-PREIS

04/10/10 Petra Zimmermann ist die neue Preisträgerin des Eligius-Schmuck-Preises des Landes. Das Stipendium geht an Agnes Czifra. Die Schmuckausstellung ist in der Galerie im Traklhaus zu sehen.

Weiterlesen

Der blinde Teddybär ist ein Spion!

HALLEIN / SCHMIEDE 2010 / „FACECATCHER“

24/09/10 Christian Veit, ein Medienkünstler aus Innsbruck, denkt über das (unerwünschte?) Daten-Sammeln von Unternehmen wie Google oder Facebook nach. Bei der Schmiede 2010, die morgen Samstag (25.9.) zu Ende geht, ist ein vermeintlicher harmloser Teddybär ein Daten-Spion.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014