asdf
 

Aus dem Rahmen

FESTSPIELE / FILARMONICA DELLA SCALA / RICCARDO CHAILLY

23/08/16 Dass ein in Salzburg gern gesehener Dirigent sein von ihm neu übernommenes Orchester präsentieren möchte, ist verständlich. Die Programmwahl von Riccardo Chailly zum Debüt – auch mit einigen Raritäten – war indes dazu angetan, auf Unverständnis zu stoßen.

Weiterlesen

Es sind auch schon Hausherren gestorben

FESTSPIELE / WIENER PHILHARMONIKER / MARISS JANSONS

22/07/16 Es braucht schon grandiose Verrenkungen des Programmheft-Schreibers, um irgendetwas Verbindendes zu destillieren zwischen Mozart (Klavierkonzert Es-Dur KV 482) und Bruckner (Sechste Symphonie). Wie kommt man nur von Es-Dur nach A-Dur?

Weiterlesen

Gezähmte Orchesteropulenz

FESTSPIELE / CLEVELAND ORCHESTRA (2)

22/08/16 Franz Welser-Möst und das Cleveland Orchestra glänzen bei Béla Bartók und Richard Strauss mit transparenten Klangschichtungen. Anja Harteros gibt den „Vier letzten Liedern“ strahlkräftige Sopranlichter.

Weiterlesen

Zahlen. Nicht aus dem Traumbüchl

FESTSPIELE / WERTSCHÖPFUNG / STUDIE

21/08/16 Wertschöpfung ist mehr als Umwegrentabilität. Um wie VIEL mehr zeigt die aktuelle Studie der Wirtschaftskammer: Die Festspiele schaffen pro Jahr eine Wertschöpfung von 183 Millionen Euro in Salzburg und von 215 Millionen Euro in Österreich. „Die Festspiele sind eine alljährliche Exzellenz-Infusion für den Standort Salzburg.“

Weiterlesen

Das gut erforschte Wesen

IM PORTRÄT / DER FESTSPIELGAST  

21/08/16 Er oder sie kommt wegen der Festspiele, ist Stammgast und war schon bis zu zwanzig Mal in Salzburg, bevorzugt Hotels und gibt - niedrig geschätzt - 319 Euro pro Tag aus. Zusätzlich zu den Festspielkarten.

Weiterlesen

Was der Fleischhauer in die Wurst tut

HINTERGRUND / FESTSPIELE / DVDs

19/08/16 Anett Fritsch und Luca Pisaroni sind zwei aus der Sängerschar, die sich bei der Fernsehaufzeichnungen von „Don Giovanni“ und „Le nozze di Figaro“ besonders genau auf die Finger und sonst überallhin haben schauen lassen müssen.

Weiterlesen

Trautes Heim, Glück allein

FESTSPIELE / CLEVELAND ORCHESTRA / WELSER-MÖST (1)

19/08/16 Halb im Scherz sagte Richard Strauss einmal, er könne auch ein Krügel Bier in Töne setzen. Das hat er glücklicherweise nicht gemacht. Wer weiß, die Orchestermusiker müssten die Noten womöglich in einem der legendären Papiersäcke herumtragen, in denen man Alkoholika in den USA vor den Blicken anderer verbirgt.

Weiterlesen

Die Papillons auch von Schubert und Jean Paul

FESTSPIELE / SOLISTENKONZERT ARCADI VOLODOS

18/08/16 Es kann ja gar keinen Programmhefttext geben zu Schumanns Klaviermusik, ohne dass die Dichternamen E.T.A.Hoffmann oder Jean Paul fielen. Aber: Bekommt man die Dinge dann auch wirklich so zu hören, lassen sich die literarischen Wahlverwandtschaften von Robert Schumann greifen?

Weiterlesen

Ein unwiederholbares Ereignis

FESTSPIELE / CAMERATA SALZBURG / SIR ROGER NORRINGTON

18/08/16 Zum Abschluss ihrer diesjährigen Festspielpräsenz bescherte die Camerata Salzburg sich selbst und ihrem begeisterten Publikum das schönste Geschenk: Lauter Beethoven unter der Leitung von Ehrendirigent Roger Norrington.

Weiterlesen

Expressive Sprachkunst

FESTSPIELE / SALZBURG CONTEMPORARY / KURTÀG

17/08/16 Ein Kammerkonzert, ein spezieller Liederabend, Salzburg Contemporary – jedenfalls ein Abend der Sonderklasse. Die Sopranistin Anu Komsi und die Geigerin Isabelle Faust widmeten sich am Dienstag (16.8.) im Großen Saal György Kurtágs „Kafka-Fragmenten“.

Weiterlesen

Ein zumindest „tollkühner“ Abend

FESTSPIELE / LE NOZZE DI FIGARO

17/08/16 Als letzte innerhalb der Trias an Da Ponte-Opern Wolfgang Amadé Mozarts hatte Dienstag (16. 8.) die Neuinszenierung von „Figaros Hochzeit“ aus dem Vorjahr im Haus für Mozart als Wiederaufnahme Premiere und fand begeisterte Zustimmung.

Weiterlesen

Liebestod und Gottesrausch in der Wüste

FESTSPIELE / THAIS

17/08/16 Gefeiert und bejubelt wie Anna Netrebko jüngst in Giaccomo Puccinis „Manon Lescaut“, wurde in einer ebenfalls konzertanten Aufführung im Großen Festspielhaus die lettische Sopranistin Marina Rebeka in Jules Massenets Oper „Thaïs“. Placidio Domingo, in der Rolle des eifernden und eifersüchtigen Mönchs Athanaël, ist und bleibt eine Größe für sich.

Weiterlesen

Was der Narr so alles singt

FESTSPIELE / LIEDERABEND HAMPSON, RIEGER

16/08/16 Freilich rümpft man schnell die Nase über Kompositionen, denen (oder deren Schöpfern) es eigentlich am Stellenwert in der Musikgeschichte mangelt. Namen, die völlig verschwunden sind von den Konzertprogrammen, verdienen das im Regelfall.

Weiterlesen

Menschen und Geschöpfe sind zweierlei

FESTSPIELE / DER IGNORANT UND DER WAHNSINNIGE

15/07/16 Sven-Eric Bechtolf ist der Arzt/der Wahnsinnige. Bang braucht ihm nicht zu sein, wenn er bald nicht mehr Intendant der Salzburger Festspiele ist. Nach dem Erlernen dieses Textes hat er schon viel vom Rüstzeug für die Pathologie intus.

Weiterlesen

Holzbläserlaunen, und die Klarinette kudert dazu

FESTSPIELE / MOZART-MATINEE / BOLTON

15/08/16 Zwischen dem 17. bis zum 27. Lebensjahr, da hat sich der Stil verändert, entwickelt – und da setzte Bolton in der jüngsten Mozart-Matinee an und machte hörbar, dass Mozart eben nicht gleich Mozart ist.

Weiterlesen

Model am pianistischen Laufsteg

FESTSPIELE / CAMERATA SALZBURG, YUJA WANG

15/08/16 Begeisterungstürme für die chinesische Pianistin Yuja Wang und für Lionel Bringuier, der am Freitag (12.8.) im Haus für Mozart am Pult der Camerata Salzburg stand.

Weiterlesen

Vom Barock und anderen heilen Welten

FESTSPIELE / WIENER PHILHARMONIKER / RICCARDO MUTI

14/08/16 Es gab eine Zeit, da war Richard Strauss vorne dran. Ziemlich weit vorne sogar dann, wenn es galt, zurück zu schauen. Davon zeugt die Orchestersuite „Der Bürger als Edelmann“, die Riccardo Muti und Wiener Philharmoniker vor Bruckners „Zweiter“ hören ließen.

Weiterlesen

Unausgelebte Liebe zur Weisheit

FESTSPIELE / LESUNG TOBIAS MORETTI

12/08/16 Warum überschrieb Thomas Bernhard seine Erzählung über die letzten Tage Goethes mit „Goethe schtirbt“? Eine Unsicherheit in der Rechtschreibung? Kaum. Bernhard dürfte gewusst haben, dass es „Goethe stirbt“ heißen müsste.

Weiterlesen

Klangräume, Klangträume

FESTSPIELE / ORF RADIOSYMPHONIEORCHESTER

12/08/16 Der Jubel wollte kein Ende nehmen, als der rüstige Neunziger Friedrich Cerha am Donnerstag (11.8.) das Podium in der Felsenreitschule betrat. Inmitten eines famosen Konzerts des ORF Radiosymphonieorchesters Wien war soeben ein neues Orchesterwerk des Altmeisters im weiten Raum sphärisch verklungen.

Weiterlesen

Mit Weichspüler zum Triumph

FESTSPIELE / WEST-EASTERN DIVAN ORCHESTRA / BARENBOIM

12/08/16 Es ist ja doch ein Friedens- und kein Widman-, Wagner- oder gar Mozart-Projekt: Daniel Barenboim und sein West-Eastern Divan Orchestra bekamen dennoch Ovationen für Widmann, Mozart und Wagner.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014