asdf
 

Ein Klavierabend ist ja keine Vorlesung

INTERVIEW /  ANDRÁS SCHIFF – HELGA RABL-STADLER

02/08/16 András Schiff verdanken wir einige der bewegendsten Konzerte der jüngeren Vergangenheit – sei es erst im Jänner bei Mozartwoche oder – und vor allem – im vergangenen Festspielsommer. Bei den Festspielen 2016 wird András Schiff drei äußerst unterschiedliche Konzerte geben. Festspielpräsidentin Helga-Rabl Stadler sprach mit Sir András Schiff.

Weiterlesen

Im puren Goldregen des Strauss-Gesanges

FESTSPIELE / DIE LIEBE DER DANAE

01/08/16 Zugegeben, wir sind immer noch niedergeschmettert von der Gold- und Farbenopulenz auf der Bühne des Großen Festspielhauses. Was die Geschichte, jene von der „Liebe der Danae“ anlangt, muss man trotzdem oder gerade deswegen sagen: Es gilt das gesungene Wort. Und natürlich der von den Wiener Philharmonikern gespielte Ton von Richard Strauss.

Weiterlesen

Musik macht auch Selbstbewusstsein

FESTSPIELE / OUVERTURE SPIRITUELLE / GEGHARD VOCAL ENSEMBLE

01/08/16 Eine der Stärken der „Ouverture spirituelle“: Sie begab sich heuer mit dem Thema Ostkirchen auch auf exotische Fährten und geographisch mehrmals auf „vorbelastetes“ Terrain. Trotzdem keine vorschnellen politischen Statements. Und, noch wichtiger: kein folkloristischer Kitsch.

Weiterlesen

In Lust nicht, doch in Frieden…

FESTSPIELE / LIEDERABEND GERHAHER / HUBER

01/08/16 Mond und Sterne, denen der Mensch so ziemlich Schnuppe ist. Absterbende Natur. Trostlose Nacht. Vergebliche Hoffnung… Mit einem reinen Schubert-Programm hat der Bariton Christian Gerhaher, der führende Liedsänger unserer Tage, sein Publikum im Haus für Mozart herausgefordert – und zu Ovationen hingerissen.

Weiterlesen

Was früher einmal verstörte

FESTSPIELE / ENDSPIEL

31/07/16 Zwei Münchner Altmeister, der Regisseur Dieter Dorn und der Bühnenbildner Jürgen Rose, präsentieren im Landestheater eine gediegene Inszenierung von Samuel Becketts „Endspiel“.

Weiterlesen

Der Vogel als stotternder Prophet

FESTSPIELE / WIENER PHILHARMONIKER / HARDING

31/07/16 Irgendwie ist die Zukunft immer eigentlich schon da, bis der Prophet – auch wenn er noch so tenor-hell anhebt mit seinen Prophezeiungen – diese wenigstens andeutungsweise herausgewürgt hat. Und doch tritt die Zukunft nicht wirklich ein, weil gerade sie entschieden infrage gestellt wird von dem Komponisten Peter Eötvös und seinem (jüngst verstorbenen) Textdichter Péter Esterházy.

Weiterlesen

Orthodoxe Klangflächen

FESTSPIELE / CHOR DES BAYERISCHEN RUNDFUNKS

31/07/16 Die „Ouverture Spirituelle“ war die Festspiel-Königsidee Alexander Pereiras, die ihn weiter überdauern möge. Ein Konzert wie jenes des Chors des Bayerischen Rundfunks am Freitag (29.7.) in der Kollegienkirche öffnet die Ohren und Herzen für rituelle Grundlagen der Welt-Kultur in ihrer farbigen Vielfalt und zeitlosen Schönheit.

Weiterlesen

Nicht nur „Salisburgensien“

FESTSPIELE / IL SUONAR PARLANTE ORCHESTRA

30/07/16 Der kleine Etikettenschwindel sei Vittorio Ghielmi gerne verziehen. Es waren keineswegs lauter „Salzburger Kapellmeister“, die er Donnerstag (28. 7.) im Rahmen der Ouverture Spirituelle in der Kollegienkirche präsentierte. Es war auch nicht nur sakrale Musik.

Weiterlesen

Am Vorabend eines Jubiläums

FESTSPIELE / C-MOLL-MESSE / ÁDÁM FISCHER

30/07/16 Zum bereits 74. Mal in der Stiftskirche St. Peter: Mozart hätte es sich sicher nicht träumen lassen, dass ausgerechnet dieser Torso dort einmal seine meist aufgeführt sakrale Komposition werden würde. Diesmal hat Ádám Fischer die c-Moll-Messe geleitet.

Weiterlesen

Vokaler Triumph. Szenisches Desaster.

FESTSPIELE / COSÌ FAN TUTTE

30/07/16 Drei gute Sängerinnen und drei gute Sänger ergeben eine „Così“ - auch wenn sie Kasperltheater spielen, Grimassen schneiden, in vielerlei Ohnmächte sinken und sich besaufen müssen. Julia Kleiter, Angela Brower, Martina Janková, Mauro Peter, Alessio Arduini und Michael Volle bescherten ihrem Publikum einen bewegenden Abend. Trotzdem.

Weiterlesen

Der Untergang droht überall

FESTSPIELE / THE EXTERMINATING ANGEL / URAUFFÜHRUNG

29/07/16 Vielleicht sperren sie sich ein, weil sie den Blick vor dem verschließen - und nicht wahrhaben wollen - was draußen vorgeht? Ein faschistisches Regime scheint immerhin im Aufblühen begriffen zu sein… Weder Werk, noch Regie drängen eine plakativ tagespolitische Deutung auf. Und das macht „The Exterminating Angel“ spannend.

Weiterlesen

Und mehr bedarfs nicht – Über Kunst in bewegten Zeiten

DOKUMENTATION / FESTREDE KONRAD PAUL LIESSMANN

28/07/16 „Die Wahrheit ist hässlich: Wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zu Grunde gehn.“ Was Nietzsche sagte, ist auch dem Festredner dieser Festspiele, dem Philosophen Konrad Paul Liessmann, immens wichtig. Ein fulminantes Plädoyer für die Unvereinnehmbarkeit, aber auch für den Anspruch von Kunst.

Weiterlesen

Zuhause angekommen

FESTSPIELE / MISSA SALISBURGENSIS

28/07/16 Missa Salisburgensis bleibt Missa Salisburgensis. Egal ob sie nun Heinrich Ignaz Franz Biber, Andreas Hofer oder sonst wer für den Salzburger Dom komponiert hat. Auch die Werke von Claudio Monteverdi klangen am Mittwoch (27.7.) als wären sie zuhause angekommen.

Weiterlesen

Der Stoff, aus dem die Träume wohl sein sollten

FESTSPIELE / ERÖFFNUNGSFESTAKT

28/07/16 Die aktuellen Terroranschläge und Gewalttaten sowie die politischen Veränderungen rundum waren zentrales Thema in allen Reden. Wer, wenn nicht Künstler und ihre Kunst sollten in eine bessere Welt weisen? Festredner Konrad Paul Liessmann warnt in dem Zusammenhang aber entschieden davor, dass sich selbsternannte Eliten der Kunst als Werkzeug bedienen.

Weiterlesen

Da muss zum Teufel was dran sein

FESTSPIELE / PSALMENSYMPHONIE

27/07/16 Bach, Strawinsky und Honegger auf zwanzig Finger und zwei Klaviere „herabgebrochen“, mit Dennis Russel Davis und Maki Namekawa. Im Großen Saal des Mozarteums.

Weiterlesen

35 Tage Festspiele on screen

HINTERGRUND / 15 JAHRE SIEMENS FESTSPIELNÄCHTE

27/07/16 Man spricht stolz von einem der größten Kultur-Public-Viewings Europas: 58 Festspielproduktionen und Konzerte werden auf der Leinwand auf dem Salzburger Kapitelplatz zu sehen sein. Heuer Live: „Die Liebe der Danae“ und „Faust“.

Weiterlesen

Schiffbruch der Feinsinnigen

FESTSPIELE / OPER / URAUFFÜHRUNG

27/07/16 Vornehme Herrschaften, die nach einem Opernabend im Nirgendwo stranden! Die Festspielgäste sollten sich vorsehen… Mit der Uraufführung von „The Exterminating Angel“ eröffnen die Salzburger Festspiele morgen Donnerstag (28.7.) das Opernprogramm. Der Librettist Tom Cairns führt Regie. Der Komponist Thomas Adès dirigiert.

Weiterlesen

Triumph für die Utopie

FESTSPIELE / BEETHOVENS „NEUNTE“

26/07/16 Nikolaus Harnoncourt begann im Vergleich zu Kollegen erst spät, Beethoven im Originalklang seines Concentus Musicus nachzuforschen. Es war ihm nicht mehr vergönnt, mit der Neunten den bekrönenden Schlusspunkt zu setzen. An seiner Stelle waltete Montagabend (25.7.) „in memoriam“ Andrés Orozco-Estrada.

Weiterlesen

Musikalisch firm auf dem Weg ins Jenseits

HINTERGRUND / SIGISMUND NEUKOMM, MICHAEL HAYDN / REQUIEM

25/07/16 Sigismund Ritter von Neukomm (1778-1858) ist nicht erst ein Thema, seit sich Herbert Lindsberger, Bratschist im Mozarteumorchester, und Ulrike Halmschlager als Regisseurin und Kamerafrau auf Reisen begeben haben, um der aufregenden Biographie nachzuspüren. Der Salzburger kam ja bis Brasilien, wovon deren Film „Saudade“ erzählt.

Weiterlesen

Menetekel im Wandel

FESTSPIELE / BELSHAZZAR

25/07/16 Zeitlos ist die Kritik am Wesen von Herrschaft, mit der Nitocris, Königin der Babylonier und Mutter Belshazzars, das Oratoriums „Belshazzar“ von Händel eröffnet. Sie wende sich gegen ihre einstigen Unterstützer, wenn sie erstarke, und plustere sich zum korrupten Moloch auf, bis sie gestürzt einem siegreichen Staat Raum gebe, der sich aus ihren Ruinen erhebe.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014