asdf
 

Ein subtil gesponnenes Programm-Netz

SALZBURER FESTSPIELE 2017 / DAS KONZERT

14/11/16 „Wir haben nicht versucht, an den bewährten Strukturen etwas zu ändern. Es gibt die Konzerte der Wiener Philharmoniker und der Gastorchester, die Mozart-Matineen, die Solistenkonzerte und Liederabende. Was wir versucht haben war, sinnhafte Konstellationen innerhalb der Reihen, zwischen den Reihen und innerhalb des Gesamtprogramms zu entwickeln.“

Weiterlesen

Macht und Ohnmacht der Mächtigen

SALZBURGER FESTSPIELE 2017 / DIE OPER

10/11/16 Elf Opern stehen auf dem Programm der ersten von Markus Hinterhäuser als Intendant verantworteten Salzburger Festspiele: fünf szenische Neu-Produktionen, die Wiederaufnahme von Pfingsten, drei halbszenisch aufgeführte Opern von Monteverdi und zwei konzertante „Sängerfeste“.

Weiterlesen

Ein Stück mit nicht schwindender Energie

INTERVIEW / STEFANIE REINSPERGER

03/11/16 „Diese Figur kommt, ist da und verschwindet wieder“, sagt Stefanie Reinsperger über die Buhlschaft, mit der sie im Sommer 2016 bei den Festspielen debütieren wird. Wo die Reise hingeht, werde sich erst im Lauf der Probenarbeit zeigen, sagt sie im Interview.

Weiterlesen

Bekennende „Gestrige“ mit Beethoven

FESTSPIELE / GEWANDHAUSORCHESTER / BLOMSTEDT

01/09/16 Was die Wiener Philharmoniker können, kann das Gewandhausorchester Leipzig auch – und viel länger. Erstere haben in Salzburg, zum zweiten Mal schon, einen Zyklus aus Werken offeriert, die sie einst uraufgeführt haben. Als das Gewandhausorchester Beethovens Fünftes Klavierkonzert aus der Taufe gehoben hat, waren die Wiener Kollegen noch gar nicht gegründet...

Weiterlesen

Tagestouristen in Paris

FESTSPIELE / CONCERTGEBOUW ORKEST / DANIELE GATTI

31/08/16 Hat schon was, so ein russischer Jahrmarkt mit mehrheitlich niederländischen Besuchern und einem gut ortskudigen italienischen Guide. Ein bisserl sehr international? Das Konzert des Concertgebouw Orchesters unter Daniele Gatti am vorletzten Tag der Salzburger Festspiele (30.8.) klang überhaupt nach schrankenlosem und sogar erweiterten Schengen-Raum...

Weiterlesen

Man hat heuer 12.000 Opernkarten mehr angeboten

HINTERGRUND / FESTSPIELBILANZ

30/08/16 Am Schluss sind immer die Statistiker am Wort. Die zu Festspielbeginn uraufgeführte Oper „The Exterminating Angel“ von Thomas Adès habe die „für eine zeitgenössische Oper enorm hohe Auslastungszahl von 91 Prozent erreicht“, melden die Salzburger Festspiele in ihrer Bilanz-Aussendung heute Dienstag (30.8.).

Weiterlesen

Ende gut, alles gut

FESTSPIELE / MOZART-MATINEE / NEVILLE MARRINER

29/08/16 Die letzte Mozartmatinee im Großen Saal stand im Zeichen des Doyens unter den britischen Dirigenten. Gleichermaßen gelöst wie energisch lud Sir Neville Marriner das blendend aufgelegte Mozarteumorchester nochmals zu Mozart und Beethoven ein und assistierte der Geigerin Alina Pogostkina.

Weiterlesen

Hoffnungslos, aber nicht ernst

FESTSPIELE / BERLINER PHILHARMONIKER / RATTLE

29/08/16 „Vorwiegend heiteren Charakters“ sei seine Siebente Symphonie, befand Gustav Mahler. Wer's bisher nicht so recht glauben wollte, konnte sich am Sonntag (28.8.) von den Berliner Philharmonikern unter Sir Simon Rattle gut eines Besseren belehren lassen.

Weiterlesen

Die Marke Villazón

FESTSPIELE / LIEDERABEND ROLANDO VILLAZÓN

28/08/16 Rolando Villazón weiß sein Publikum zu nehmen. Sobald er das Podium betritt, füllt er es mit prallem Leben, persönlicher Ausstrahlung und Charisma. Er singt für seine Zuhörer und scheint mit jedem Einzelnen von ihnen zu kommunizieren. Mimik und Körpersprache artikulieren jedes gesungene Wort intensiv mit.

Weiterlesen

Schwerarbeit vs. Unbeschwertheit

FESTSPIELE / KAMMERKONZERT / PROHASKA & EBERLE & FREUNDE

28/08/16 Schubert, Webern, Pergolesi, Schubert: Mit einem reizvollen Programm für „Sopran, Streicher und Bläser“ beschlossen Anna Prohaska, Veronika Eberle & Freunde die Festspiel-Kammerkonzerte im Großen Saal des Mozarteums.

Weiterlesen

Das Feinste zwischen Verdi und Walzerkönig

FESTSPIELE / IL TEMPLARIO

28/08/16 Ein Sängersturm, beantwortet mit dem ihm gebührenden Beifallsorkan. Man muss nicht lang erklären, was alles echt gut ist in Otto Nicolais Oper „Il templario“. Eher schon: Warum hat die Geschichte ein gar so hartes Urteil gesprochen über das Werk, mit dessen Uraufführung 1840 Nicolai in Turin, quasi in der Höhle des Italianitá-Löwen, einen beispiellosen Erfolg landen konnte?

Weiterlesen

Eine Parade großer Talente

FESTSPIELE / YOUNG SINGERS PROJECT

26/08/16 Das Abschlusskonzert des „Young Singers Project“ bot auch heuer wieder eine ansehnliche und vor allem allerhand Ohrenschmaus bereitende Talenteparade - diesmal ohne Österreicher, wieder mit Mozart im Zentrum und Belcanto-Höhepunkten.

Weiterlesen

Nicht nur der Tenor steht auf den Zehenspitzen

FESTSPIELE / HINTERGRUND / IL TEMPLARIO

26/08/16 Es sei einer der glücklichsten Momente seines Berufslebens gewesen, sagt Clemens Hellsberg. Der ehemalige Vorstand der Wiener Philharmoniker spricht von einer E-Mail, die er von dem Tenor Juan Diego Flórez bekommen hatte.

Weiterlesen

Pianistische Höhensonne auf Dimm-Stufe

FESTSPIELE / SOLISTENKONZERT MAURIZIO POLLINI

26/08/16 Wenn es einen gibt, der in Salzburg direkt unter der Höhensonne des abendlichen Klavier-Ruhms steht, dann ist es Maurizio Pollini. Natürlich strömen Kenner längst in deutlich größerer Zahl zu Grigori Sokolov. Und unlängst bei Arkadi Volodos war man, was Interpretation anlangt, auch auf der entschieden begünstigten Seite.

Weiterlesen

Willkommens-Abschied oder: Endzeitliches Stückwerk

FESTSPIELE / GUSTAV MAHLER JUGENDORCHESTER

25/08/16 Ist es statthaft drauf hinzuweisen, dass es gehobenes Barbarentum ist, den „Abschied“ aus Mahlers „Lied von der Erde“ herauszulösen? Auch wenn Christian Gerhaher das Unternehmen vokal adelt. Ein (zugegeben gewichtiges) Schnipsel also aus jenem Konvolut, das der Komponist dezidiert „eine Symphonie“ genannt hat und er die Lieder also wohl als Zyklus verbunden wissen wollte.

Weiterlesen

Höchstens ein paar Bässe rauchen

HINTERGRUND / INTERNATIONAL VOICE SYMPOSIUM

25/08/16 Die Bäuerin mit Stimmlähmung aus dem Flachgau. Die Star-Sopranistin mit Heiserkeit am Premierenmorgen: „Zwischen den beiden Patientinnen gibt es keinen Unterschied, dürfen wir keinen Unterschied machen.“ Josef Schlömicher-Thier, der „Hausarzt“ der Salzburger Festspiele, ist ein international vernetzter und anerkannter Stimm-Experte.

Weiterlesen

Susanna wohnt im Hotel Mama

HINTERGRUND / FESTSPIELE / MOZART-SÄNGER

24/08/16 Ein Dummchen? Nein! – Das sei die Susanna auf keinen Fall. „Sie hat die Fäden in der Hand“, sagt die Sopranistin Anna Prohaska, die die Partie in Mozarts „Le nozze di Figaro“ in diesem Festspielsommer singt. Wobei der Fokus in Sven-Eric Bechtolfs Inszenierung doch eher auf Graf und Gräfin liege, sagt die Sopranistin.

Weiterlesen

Musik eigentlich schon von morgen

FESTSPIELE / QUATUOR ÉBÈNE

24/08/16 Das fabelhafte Quatuor Ébène gehört zu den Stammgästen bei Salzburger Festivals und verzauberte am Dienstag (23.8.) im Großen Saal des Mozarteums mit Musik aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die wie Musik von heute klang. Ja mitunter sogar wie solche von morgen!

Weiterlesen

Einfach klassisch

FESTSPIELE / MOZARTEUMORCHESTER / GIOVANNI ANTONINI

23/08/16 Aus heutiger Sicht waren sie ja alle „Gastarbeiter“, denn es war keiner der drei großen Meister der Wiener Klassik (oder auch: der Ersten Wiener Schule) tatsächlich ein Wiener.

Weiterlesen

Der fröhliche Wanderer

FESTSPIELE / LIEDERABEND MAURO PETER

23/08/16 Einer Blitzkarriere darf sich der lyrische Tenor Mauro Peter rühmen. 2012 war er Mitglied beim Young Singers Project und von da an ging es steil aufwärts. Inzwischen singt er an renommierten Opernhäusern und wird in der Saison 2016/17 an der Mailander Scala debütieren.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014