asdf
 

Weibsbild und Mannsbild

STICH-WORT

28/03/13 Da schwingt doch gleich eine unterschiedliche Wertung mit. Ehrfürchtige Anerkennung, wenn’s um echte Mannsbilder geht. Weibsbilder kommen imagemäßig deutlich weniger gut weg. Und was passiert mit Weibs- und Mannsbildern auf Wahlplakaten?

Weiterlesen

Beifall

STICH-WORT

24/03/13 Ja damals, zu Karajans guten alten Zeiten! Da wusste man, was zu tun war nach den Oratorien- oder Mess-Aufführungen bei den Osterfestspielen. Oder genauer, was man lassen musste: das Applaudieren zum Beispiel.

Weiterlesen

ab- und anbetteln

STICH-WORT

18/03/13 Von Christina Repolust - Ich bettle, ich bettelte, du bettelst, du betteltest – kein leichtes Verb, das Betteln. Außerdem hören wir doch immer „sie betteln“ bzw. „die betteln“, die anderen also, nicht ich und du und wir und ihr.

Weiterlesen

Stress-Resistenz

STICH-WORT

13/03/13 Ein potentieller Lieblingssatz, wie geschaffen für die Pinnwand. „Nur wer von Kindesbeinen an Stressbewältigung erlernt, zeigt sich der Kunst später auch gewachsen.“ Danke dafür, lieber Kollege Ronald Pohl vom „Standard“!

Weiterlesen

Religion als Best-practice-Modell

STICH-WORT

07/03/13 Während die Kardinäle in Rom eher sinnieren, ob nicht die Zeit reif wäre für einen Papst aus der Dritten Welt – wenn schon kein Dunkelhäutiger, dann wenigstens ein Lateinamerikaner –, denkt der Salzburger Journalist und Theologe Josef Bruckmoser über ein Kirchenoberhaupt aus Nordamerika nach.

Weiterlesen

Weißwäsche

STICH-WORT

26/02/13 Wie der neue „Jedermann“ regiemäßig ausschauen wird, wissen wir noch nicht. Aber es könnte sein, dass es nicht gar so bunt wird, wie die musicalerprobten Regisseure Julian Crouch und Brian Mertes befürchten lassen.

Weiterlesen

Latein

STICH-WORT

22/02/13 Eine Journalistin, die erstens in der Schule und zweitens auch am Ende einer Papst-Rede gut aufgepasst hat, brachte die Neuigkeit vom Papst-Rücktritt als erste in die Medien. Wie steht es eigentlich um Latein in der Schule?

Weiterlesen

Quote

STICH-WORT

19/02/13 O tempora o mores! Männer haben auf Jahrzehnte schlechte Karten, wenn es um Straßennamen in der Stadt Salzburg geht. Bloß 34 Straßen sind derzeit nämlich nach Frauen benannt, das sind läppische drei Prozent aller öffentlichen Verkehrsflächen.

Weiterlesen

Murl und Negerlein

STICH-WORT

13/02/12 Von Christina Repolust - Es war ein Faschingdienstag in den sechziger Jahren, ich war als Zigeunerin verkleidet mit dabei. Es gab auch Neger in Baströckchen, das Binnen-I war noch nicht entdeckt oder erfunden. Mein Vater warnte mich in den siebziger Jahren vor den Versuchungen der „Katzlmacher“ an der nahen Grenze. Politisch korrekt?

Weiterlesen

Filmemachen statt Schifahren!

STICH-WORT

11/02/13 Vielleicht sollten wir Österreicher künftig doch ganz aufs Filmemachen setzen und das Schifahren lassen. Michael Haneke und Christoph Waltz, die derzeit als Favoriten in so gut wie jeden cineastischen Wettbewerb gehen, sind jedenfalls deutlich erfolgreicher als unsere flotten Flitzer in Schladming.

Weiterlesen

Astrid Lindgren

STICH-WORT

06/02/13 Wie war das doch gleich mit Pippi Langstrumpf, Negerkönig und Political correctness? Eine dumme Geschichte, aber Generationen von Lesern und Kinobesuchern, auch die –Innen, um korrekt zu bleiben, haben ohnedies mit Füßen pro Pippi abgestimmt.

Weiterlesen

Ceja Stojka und die Lovara

STICH-WORT

30/01/13 Der Tod der Malerin und Autorin Ceja Stojka ist auch Anlass, an die Kultur der Lovara zu erinnern. Diese Pferdehändler – das bedeutet das Wort Lovara haben eine reiche Erzähltradition und vor allem ein eigenes musikalisches Idiom entwickelt.

Weiterlesen

27. Jänner

STICH-WORT

27/01/13 Angenehmer freilich, heute an den Geburtstag Mozarts zu erinnern. Der 27. Jänner ist aber auch der Jahrestag der Befreiung des NS-Vernichtungslagers Auschwitz. Das war vor 68 Jahren. Der Ökumenische Rat der Kirchen in Österreich wünscht sich einen offiziellen Auschwitz-Gedenktag.

Weiterlesen

Nationalpark

STICH-WORT

10/01/13 Dass Salzburg vorne dran gewesen wäre mit dem ersten Gedanken, einen Nationalpark einzurichten, kann man nicht sagen. 1872 wurde in den USA der Yellowstone Nationalpark gegründet. Hierzulande tauchte die Idee vier Jahrzehnte später erstmals auf – so lange dauert es wohl, bis sich gute Ideen bis an die Salzach herumsprechen.

Weiterlesen

?????? ????????

STICH-WORT

07/01/13 Dass Gérard Depardieu Russe geworden ist, das ist schon echt stark. Der schmächtige Freund Wladimir hatte wohl keine Chance und musste sich umarmen lassen. Obelix hätte sonst wohl Steinblöcke aus dem fernen Gallien geschleudert, dass Putin mit seinen Atomwaffen hätte einpacken können.

Weiterlesen

Regenpfeifer

STICH-WORT

02/01/13 Die Meldung scheint auf den ersten Blick gar nicht so gut in eine Kultur-Zeitung wie die unsrige zu passen: Der Mornellregenpfeifer (Charadrius morinellus), eine zumindest vom Aussterben bedrohte Vogelart, scheint in Salzburg zu brüten.

Weiterlesen

Stille Nacht

STICH-WORT

24/12/12 Fast kein Tag vergeht derzeit ohne Presseaussendung der Stille-Nacht-Gesellschaft, die Dichte erreicht in etwa jenen Buchstaben-Pegelstand, den Salzburger Parteisekretariate in Sachen Finanzskandal produzieren.

Weiterlesen

Eligius – welcher auch immer

STICH-WORT

18/12/12 Schade eigentlich, dass der Schmuckpreis, den das Land Salzburg alle drei Jahre auslobt, nach dem Heiligen gleichen Namens und nicht nach dem Salzburger Goldschmied Eligius Scheibl benannt ist.

Weiterlesen

Leseratte und Bücherwurm

GLOSSE

08/11/12 „Das umgangssprachliche Wort Leseratte bezeichnet scherzhaft jemanden, der gern und viel liest, einen Vielleser, teilweise mit negativem Unterton, da die Leseratte wahllos alles Lesbare ‚verschlingt’.“ So die Gesellschaft für Deutsche Sprache auf ihrer Website. „Leseratte“. Kein schönes Wort. Zu keiner Zeit ein Kompliment. Und jetzt auch noch diese „Brillenratte“ als Sujet der Salzburger Buchwoche. Sind Leser Landplagen?

Weiterlesen

Silentium?

STICH-WORT

02/11/12 Kaum ein kirchliches Haus ist so bekannt wie das seit hundert Jahren bestehende erzbischöfliche Gymnasium Borromäum. Der Grund: Die Schule spielt eine wichtige Rolle im auch verfilmten Kriminalroman „Silentium“ von Wolf Haas. Wie sie dort rüberkommt, wird den Schulbetreibern freilich keine wirkliche Freude machen. Dichtung und Wahrheit…

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014