asdf
 

Die zweckfrei wichtige Kunst

KUNST / RELIGION

09/02/12 Der Mensch lebe nicht nur vom Zweck und von der Leistung. Es gebe viel Zweckfreies im Leben. Da seien zum Beispiel das Fest und das Spiel zu nennen. Und eben auch die Kunst, so Diözesankonservator Roland Kerschbaum.

Weiterlesen

Von der Liebe der Menschen und der Seepferdchen

HAUS DER NATUR / JUGEND

07/02/12 40.208 Pflichtschüler gibt es im Bundesland Salzburg – ins Haus der Natur kamen im Vorjahr ungefähr 53.000 Kinder und Jugendliche. Direktor Norbert Winding kann also mit gutem Grund sagen: „Wir sind die größte Schule Salzburg.“

Weiterlesen

Kirche im Flashmob und vor dem Bierfass erleben?

HINTERGRUND / JUGEND / RELIGION

18/01/12 Religiöser "Gelegenheitskonsum" - an das Wort müssen sich konservativere Geister innerhalb der Kirche vermutlich erst gewöhnen. Dem Verhältnis zwischen Jugend und Kirche galt in der vergangenen Woche die Österreichische Pastoraltagung im Bildungshaus St. Virgil.

Weiterlesen

Stein und Bein

MONUMENTO / MESSE FÜR DENKMALSPFLEGE

12/01/12 Zerbröckelnder Marmor. Zerbröselndes Papier. Erodierends Kupfer… „Denkmalpflege“ ist vor allem Handwerk. Handwerker, Restauratoren, Materialforscher oder Bauexperten müssen sich mit historischen Materialien ebenso auskennen, wie mit uralten Handwerkstechniken. Über die Schulter schauen kann man ihnen auf der Fachmesse Monumento.

Weiterlesen

Drei Radfahrer, ein Fußgänger

STADTBIBLIOTHEK / LESERBEFRAGUNG

10/01/12 Vor drei Jahren ist die Salzburger Stadtbibliothek in den Neubau in der Neuen Mitte Lehen übersiedelt. Anlass, nach der Zufriedenheit der Leserinnen und Leser zu fragen. 20.300 „aktive“ Leserinnen und Leser entlehnen pro Jahr im Schnitt 56 Bücher, CDs, DVDs oder Zeitschriften.

Weiterlesen

Das Glück muss einfach überkochen!

HINTERGRUND / KALENDER DER RELIGIONEN

10/01/11 Wehklagen über den Hammel, den muslimische Nachbarn angeblich schächten - das überlassen wir gerne dem Zeitungs-Boulevard. Es gibt viele Feste anderer Religionen, die genauer zu kennen in einer zunehmend multikulturellen Gesellschaft sich lohnte. Schon mal etwas von Pongal oder Saraswathi Puja gehört?

Weiterlesen

„Wir gehen aktiv auf die Kulturveranstalter zu“

INTERVIEW / ELISABETH RESMANN

22/12/11 Wäre es sinnvoll, die Stabstelle „Kulturelle Sonderprojekte“ des Landes zur Disposition zu stellen, wie es der Dachverband der Salzburger Kulturstätten jüngst pointiert gefordert hat? Die designierte Leiterin der Einrichtung, Elisabeth Resmann, im DrehPunktKultur-Gespräch.

Weiterlesen

Hitziger Streit anstatt beantworteter Fragen

DACHVERBAND / KULTURELLE SONDERPROJEKTE

22/12/11 Jetzt fliegen die Fetzen zwischen dem Intendanten Carl Philip von Maldeghem und dem Dachverband Salzburger Kulturstätten. Von Maldeghems Stellungnahme gestern, Mittwoch (21.12.) lässt der Dachverband natürlich so nicht stehen.

Weiterlesen

Was macht man eigentlich in diesem Amt?

HINTERGRUND / KULTURELLE SONDERPROJEKTE

19/12/11 Braucht das Land eine eigene Stelle für kulturelle Sonderprojekte? Und damit eine Nachfolge für den scheidenden Landesbeauftragten Alfred Winter? Der Dachverband Salzburger Kulturstätten ortet ein „ungenutztes Sparpotential“ und fragt unverhohlen nach der Sinnhaftigkeit dieser Einrichtung.

Weiterlesen

Verabschiedet sich das Land Salzburg aus der Kulturpolitik?

DACHVERBAND / KULTURBUDGETS / ANALYSE

16/12/11 „In den letzten drei Jahren zeigt das Kulturbudgets des Landes Salzburg die schlechtesten Werte, seit der Dachverband Salzburger Kulturstätten die Budgets untersucht. Die Werte waren zu Zeiten der ÖVP noch besser.“

Weiterlesen

Junge Leute dort ansprechen, wo sie sind

JUGENDKULTUR / STREUSALZ

13/12/11 Das mobile Jugendförderprojekt „Streusalz“, das Anfang 2009 in sieben Salzburger Stadtvierteln begonnen hat, wird ausgeweitet: im Jänner 2012 kommt Maxglan mit dem Freizeitareal an der Alm als neuer Stützpunkt dazu.

Weiterlesen

Zuständig für einen anderen Blick auf die Dinge

altLANDES-KULTURPREISE 2011

07/12/11 „Kultur soll ein Spiegel und ein lebendiges, vielschichtiges Reflexionsinstrument der gesellschaftlichen Verhältnisse sein. Sie muss stören und verstören dürfen. Sie muss radikal sein und muss Fragen stellen, auf die wir sonst nicht gekommen wären. Und ich lege großen Wert darauf, dass wir kritische Künstlerinnen und Künstler nicht als Unruhestifter, sondern als konstruktive Kritiker wahrnehmen.“

Weiterlesen

Der Chef meldet sich zu Wort

HINTERGRUND / BÜCHERVERBRENNUNG / KIRCHE

05/12/11 Über zwei Wochen ist es her, da wurde – wie berichtet – an der Michaelskirche eine Gedenktafel an die Bücherverbrennung auf dem Residenzplatz enthüllt. „Ein notwendiges Zeichen“, bestätigt nun Erzbischof Alois Kothgasser in einer Stellungnahme.

Weiterlesen

Wer Bach sagt, muss auch Hartinger sagen

KULTURFONDSPREISE 2011 DER STADT SALZBURG

23/11/11 „Er hat die Größen der Alten Musik noch vor den Festspielen nach Salzburg gebracht und umgekehrt den Salzburger Künstlerinnen und Künstlern ein Podium für die Weltkarriere geboten. Und er hat als Erster in Salzburg das Zukunftspotenzial von Konzertreihen für Kinder und Jugendliche erkannt.“ Das sagte Mozarteums-Rektor Reinhart von Gutzeit, über Albert Hartinger.

Weiterlesen

Wie ist das mit der Ersatzbank?

HINTERGRUND / ERWACHSENENBILDUNG

16/11/11 „Die Erwachsenenbildung müsse von der bildungspolitischen Ersatzbank heruntergeholt und neben Schule und Hochschule ein gleichwertiger Teil des Bildungssystems werden.“ Das war ein Leitmotiv für die Vernetzung der Institutionen in Sachen Erwachsenenbildung vor genau zwanzig Jahren.

Weiterlesen

Einladung an die Jugend

MARKUSSAAL

04/11/11 "Der Saal soll in erster Linie für die Jugend da sein", sagt Monika Baumgartner, Leiterin des Salzburger Jugendzentrums YoCo. Morgen Samstag (5.11.) wird nach einem halben Jahr Renovierung der Markussaal wiedereröffnet.

Weiterlesen

Subversiv kreativ mit Schuld und Sühne

ARGE KULTUR / OPEN MIND FESTIVAL 2011

03/11/11 Im November geht es in der ARGEkultur politisch her: Voriges Jahr wurde das kulturpolitisch gesellschaftskritische Engagement zum ersten Mal in einem eigenen Festival gebündelt. Da ist es um „Flucht“ gegangen. „Frei von Schuld(en)“ ist das Motto des zweiten „Open Mind Festivals“ von 10. bis 19. November in der ARGE.

Weiterlesen

Ein „erster Schritt zum Mahnmal“

RESIDENZPLATZ / BÜCHERVERBRENNUNG

28/10/11 Eigentlich hätte es ein Mahnmal zur Erinnerung an die Bücherverbrennung auf dem Residenzplatz werden sollen, das sich in der Nacht in eine Lichtskulptur verwandelt hätte. Nun wird es – wenigstens – eine Gedenktafel.

Weiterlesen

Aus Salzburgs „Judenviertel“

HINTERGRUND / STOLPERSTEINE

21/10/11 129 Gedenksteine wurden bisher in der Stadt Salzburg verlegt, doch kein einziger für ein Opfer, das wegen seiner sexuellen Orientierung verfolgt wurde. Es hat damals ja auch Homosexuelle getroffen – von neun Salzburgern weiß man bisher.

Weiterlesen

„Zumindest Etappenerfolge“

KULTURPOLITIK / DACHVERBAND / GESPRÄCH BRENNER

20/10/11 „Von der Kulturwüste Lungau, der Hoffnung auf ein Ende des ‚bitte warten‘ beim MARK und von verhinderten Katastrophen beim Landesbudget“ – Der Dachverband Salzburger Kulturstätten hat heute, Donnerstag (20.8.) bei LHStv. David Brenner vorgesprochen.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014