asdf
 

Der Drache und das Dach

FESTSPIELFREUNDE / JUBILÄUMSKONZERT

10/06/11 Die Camerata Salzburg unter Leopold Hager spielte das Festkonzert zum Jubiläum „50 Jahre Freunde der Salzburger Festspiele“ in der Felsenreitschule, deren neues Dach - lautlos einziehbar - den „Freunden“ zu danken ist. Leopold Hager war Schüler von Bernhard Paumgartner, der die Camerata Salzburg ebenso gegründet hat wie das Musikschulwerk, das Musische Gymnasium - oder eben den Verein der Freunde.

Weiterlesen

Und doch Wilhelm Kaufmann

LOKALPOLITIK / STEGBENENNUNG

09/06/11 Der neue Steg zwischen Aigen und der Josefiau wird nach dem Maler Wilhelm Kaufmann benannt. Das hat heute, Donnerstag (9.6.) der Kulturausschuss der Stadt so beschlossen. Ein Thema, bei dem Schwarz und Rot/Bürgerliste so recht aneinander geraten sind …

Weiterlesen

Ein „Gartenlaubenfest“ zu Schulschluss

ODEION / PROGRAMMVORSCHAU 2011/12

26/05/11 Das Odeion als Kulturzentrum: Es ist bei weitem noch nicht so sehr in den Köpfen des Salzburger Kultur-Publikums, wie sich die Betreiber – Reinhold Tritscher als künstlerischer Leiter und Daniell Porsche als Geschäftsführer – die Sache vorstellen. Die Projekte sind ehrgeizig.

Weiterlesen

Aber es ist mir nicht egal

BASISBILDUNG / abc-SALZBURG

26/05/11 So und soviel Prozent der Jugendlichen - je nach Pisa-Jahr - können nicht Sinn erfassend lesen. Eine Schande für Politik und Gesellschaft. Was aber ist mit jenen zwanzig- bis fünfzigtausend Erwachsenen in Österreich, die seit zehn, zwanzig, dreißig Jahren keine Zukunft haben, weil sie schon „damals“ in der Schule nicht richtig lesen und schreiben gelernt haben? Für sie engagiert sich in Salzburg seit zwölf Jahren Brigtte Bauer vom Basisbildungszentrum abc-Salzburg - seit heute Donnerstag (26.5.) in neuen Räumen in der Lastenstraße 22.

Weiterlesen

Sentimentaler Geburtstagsnachruf

30 JAHRE ARGE RAINBERG

25/05/11 Ältere Semester erinnern sich an das romantisch-verwilderte Idyll „Kulturgelände Nonntal“. Aufgeschlossene Professoren sind damals mit ihren brav kritischen Studenten zum Semester-Ende dahin auf ein Bier gegangen. Und alle haben es genossen, nach erfüllter Pflicht, im Herzen der Alternativen Szene - im Auge des Taifuns des Anti-Establishments - zu sitzen.

Weiterlesen

Keine Japaner, dafür ein Brunnen

STIFTUNG MOZARTEUM

24/05/11 Die Aufschrift "Mozarts Geburtshaus" fehlt noch und gelb gefäbelt war die Pilgerstätte auch noch nicht. Wo heute ein Schanigarten ist, war früher ein Brunnen. Sonst schaut es vor Mozarts Geburtshaus noch fast wie zur Mozartzeit. Mehr Japaner gibt es natürlich heute.

Weiterlesen

… mit sich reden lassen

LANGE NACHT DER KIRCHEN

20/05/11 Mit 16 Veranstaltungsorten hat es angefangen. Heuer sind bei der „Langen Nacht der Kirchen“ am 27. Mai bereits 44 Kirchen und kirchliche Orte geöffnet. „Konzerte und Führungen sind unglaublich gefragt. Aber ganz besonderen Anklang finden Veranstaltungen, bei denen Menschen der Kirche ihre Räume öffnen und zum Gespräch bereit sind.“

Weiterlesen

Wer geigt denn dort…

altREPORTAGE / KUNSTQUARTIER

18/05/11 Theater oder Orchesterprobensaal? Keine Überraschung in einem KunstQuartier. Die Werkstatt eines Geigenbauers ist eine feine Besonderheit, passt aber ebenso zum Thema, wie ein Architekturbüro oder ein Seminarraum der Uni. Eine echte Überraschung ist das Verkehrssicherheitszentrum „Gute Fahrt“. „Einer unserer ersten und treuesten Mieter. Die trainieren auch alle O-Busfahrer.“ Am Freitag (20.5.) ist  Eröffnung, am Samstag (21.5.) „Tag der offenen Tür“.

Weiterlesen

Hier druckte Salzburg - zweihundert Jahre lang

altHINTERGRUND / KUNSTQUARTIER

18/05/11 Das neue KunstQuartier, die ehemalige „Salzburger Druckerei“ in der Bergstraße, war zwei Jahrhunderte lang Zentrum des Buchdrucks und der Zeitungsherstellung. Gerald Klonner, Geschäftsführer des Salzburger Pressvereins und Leiter des Verlags Anton Pustet, hat recherchiert. Von der Zaunrith'schen Buchdruckerei zum KunstQuartier - ein Stück Salzburger Kulturgeschichte.

Weiterlesen

Kultur muss sich lohnen

DACHVERBAND / KAMPAGNE "FAIR PAY"

17/05/11 Etwa 1.200 Personen arbeiten in unterschiedlichem Ausmaß, zumeist  Teilzeit, ganzjährig in der freien Kulturszene. Etwa 250 sind es in Salzburg. "Oft unbezahlt, unbedankt", weiß Thomas Randisek. Aber auch „Kulturarbeit“ muss sich lohnen: Das will die Kampagne „Fair pay für Kulturarbeit“ bewusst machen.

Weiterlesen

Viel zu tun für eine "Perspektivegruppe"

OSTERFESTSPIELE / POLITIK / REAKTIONEN

15/05/11 "Ganz eindeutig: Unverständnis und Enttäuschung" – so lautet der erste Kommentar der Salzburger Politik zur Ankündigung der Berliner Philharmoniker, sich nach 2012 von den Salzburger Osterfestspielen verabschieden zu wollen.

Weiterlesen

Ab 2013 in Baden-Baden - und jetzt wirklich!

OSTERFESTSPIELE / BERLINER PHILHARMONIKER

15/05/11 Klare Rede, kurz und bündig: Am Freitag (13.5.) hatten die Berliner Philharmoniker eine Orchesterversammlung, und da wurde beschlossen, dass das Orchester 2012 zum letzten Mal bei den Osterfestspielen dabei sein wird. Danach geht's nach Baden-Baden zum eigenen Festival.

Weiterlesen

Kultur-Brückenbauer

HINTERGRUND / WILHELM KAUFMANN

10/05/11 In wenigen Wochen wird der neue Steg zwischen Aigen und Josefiau fertig gestellt sein. Die Verbindung für Fußgänger und Radfahrer soll laut Vorschlag des Kulturamtes den Namen des Salzburger Malers Wilhelm Kaufmann (1901-1999) tragen.

Weiterlesen

Drei neue Salzburger Traditionen

HINTERGRUND / IMMATERIELLES KULTURERBE

09/05/11 Insgesamt 15 ausgewählte österreichische Traditionen wurden am 22. März in das "nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes Österreichs" der UNESCO aufgenommen. Drei davon stammen aus Salzburg. Gekürt wurde, wie berichtet, das Lied "Stille Nacht, heilige Nacht", aber auch der "Dürrnberger und Halleiner Schwerttanz" und die "Gasteiner Perchten".

Weiterlesen

In versteckte Winkel

FESTUNG HOHENSALZBURG / FÜHRUNGEN

06/05/11 Die Wieder-Inbetriebnahme der Festungsbahn – mit 119 Jahren der ältesten Standseilbahn Österreichs – ist Anlass für einen Gratis-Tag auf der Festung Hohensalzburg morgen, Samstag (7.5.). Heute, Freitag (6.5.) gibt es eine Nachtführung.

Weiterlesen

Ende Mai könnte es losgehen

JUGENDZENTRUM MARK

05/05/11 „Wir sind das Bindeglied zwischen Jugendzentren und Kulturhäusern“, sagen die MARK-Betreiber. Die neuen Räumlichkeiten für das drei Jahre lang obdachlose Jugendzentrum – stattliche 640 Quadratmeter an der Hannakstraße in Salzburg-Sam – könnten Ende Mai offiziell in Betrieb genommen werden, wenn …

Weiterlesen

„Die Fahne des Fortschritts“ weht anderswo

INTERVIEW / MARKUS HINTERHÄUSER

05/05/11 … nämlich in Wien: Dort wird Markus Hinterhäuser, heuer in Salzburg Interims-Festspielintendant, 2014 Luc Bondy als Intendant der Wiener Festwochen ablösen. Vize-Intendantin und Chefkuratorin wird die Leiterin des Berliner Ballhaus-Theaters Shermin Langhoff.

Weiterlesen

Die Kultur lebt Armutsbekämpfung vor

HUNGER AUF KUNST UND KULTUR

13/04/11 Seit fünf Jahren gibt es in Salzburg die Aktion „Hunger auf Kunst und Kultur“. Die Menschen, die auf diese Weise kostenlos am Kulturleben teilhaben, hätten in dieser Zeit acht Mal das Große Festspielhaus gefüllt.

Weiterlesen

Die Landeshymne bringt Quote

HINTERGRUND / ONLINE-VIDEOS

07/04/11 Ein kleines Dokumentarfilmchen über den „Kunst-Igel“ auf dem Mozartplatz ist der jüngste Beitrag auf der Video-Site des Landes Salzburg. Damit kommt er zeitlich gerade recht, denn mit dieser Woche ist ja dort die Kultur-Bespielung losgegangen.

Weiterlesen

Ich heiße … und ich will wissen …

UNIVERSITÄT MOZARTEUM / KINDERUNIVERSITÄT

01/04/11 Am kommenden Samstag (2. April) findet in der Universität Mozarteum MOZKI, die erste Kinder- und Jugenduniversität statt. Wahrscheinlich ist es eine gute Idee, frühzeitig zu kommen. Die Veranstalter rechnen jedenfalls mit einigem Gedränge, und der Platz könnte in den Lehr-Räumen, den Werkstätten und Ateliers bald mal eng werden.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014