asdf
 



präsentiert regelmäßig

  • UA junger Komponisten in herausfordernder Nähe zu weltweit anerkannten Meistern ihres Faches (Cage, Berio, Cerha, Xenakis, Nono, Donatoni u.a.)

  • Experimentelles in kritischer Gegenüberstellung mit Themen aus der Geschichte der Avantgarden

  • Komponistenporträts und Werkschauen

  • Ergebnisse von Kompositionswettbewerben

  • Gegenwärtige Tendenzen musikalischen Schaffens aus Österreich und der ganzen Welt entwickelt

  • alternative Präsentationsmöglichkeiten zum längst nicht mehr ausreichenden Einzelkonzert herkömmlicher Prägung

trägt Rechnung

  • der Interdisziplinarität der Künste

  • der Notwendigkeit, Kunst- und Kulturverständnis der Gegenwart als „Bewußtseinsprozess im Wandel“ immer neu zu beleben

pflegt

  • den Kulturaustausch weltweit und lokal/regional

  • die Nachwuchsförderung, Kontaktbörse, Projektentwicklung und deren internationale Vernetzung

erinnert

  • die Mozartstadt seit 1977 daran, dass auch der genius loci einmal neu, aktuell, modern und vielleicht ein durchaus schwieriger Zeitgenosse war und die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur der Moderne beständig neu zu beleben ist.

aspekte FESTIVAL 2010

Jährliches internationales Festival zeitgenössischer Musik und Kultur, mit diversen Kooperationspartnern.


Im Zentrum des aspekte FESTIVAL 2010 stehen Werke der Komponistin Sofia Gubaidulina, die als composer in residence persönlich anwesend sein wird.


Zudem stellt das Programm junge, vorwiegend in Österreich lebende Komponistinnen und Komponisten in den Mittelpunkt.


Es gibt zahlreiche Uraufführungen, u.a. von Alexandra Karastoyanova-Hermentin, Eva Reiter, Thomas Heinisch, Friedrich Cerha, Georg Friedrich Haas, Tanja Brüggemann-Stepien, Jakob Gruchmann, Gerhard Wimberger, Michael Mautner und Andor Losonczy.





ASPEKTE Salzburg


Getreidegasse 31
5020 Salzburg
+ 43 699 115 455 17


www.aspekte-salzburg.at

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014