asdf
 



Internationale Paul Hofhaymer Gesellschaft


Im Jahr 1974 wurde die Internationale Paul Hofhaymer Gesellschaft von G.M. Hofmann gegründet. In den ersten Jahren vor allem der Renaissance- und frühen Barockmusik verpflichtet, entstand ab 1981 eine intensive Zusammenarbeit mit Komponisten, die zu zahlreichen Uraufführungen führte. Neue Schwerpunkte wie Musik und Literatur, Alte und Neue Musik, BACH+ wurden eingeführt. In den Auftragskompositionen, die von der Gesellschaft vergeben wurden, strebte eine Verknüpfung mit aktuellen Themen unserer Zeit an. Damit  entstanden aktuelle Kompositionen, die - weit über Salzburg hinaus – große Anerkennung fanden.

Im Jahr 2008 hat der Komponist Herbert Grassl die künstlerische Leitung übernommen.

NEUE MUSIK – ALTE MUSIK – UNBEKANNTE MUSIK – MUSIK UND LITERATUR

alt

Uraufführungen

In Zusammenarbeit mit Komponisten werden Werke einstudiert, in Uraufführungen  präsentiert und dokumentiert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf aktuelle Themen mit Bezug zur Literatur (Vokalmusik). Ein wichtiges Element dieser Arbeit ist die Produktionsentwicklung in einer Werkstattsituation: Sänger und Instrumentalisten sind dem Komponisten bereits im Entwurfstadium bekannt. In gemeinsamen Proben können die Werke erarbeitet werden.

Alte Musik

Unter Mitwirkung von international ausgewählten Sängern und Musikern werden vor allem Werke aus vorklassischer Zeit dargeboten. Die Werke des Namensgebers Paul Hofhaymer (1459 – 1537), der – geboren in Radstadt - als Organist und Komponist unter anderem am Hofe Kaiser Maximilians in Innsbruck wirkte, sowie die seiner Zeitgenossen (Isaak, Senfl, Finck u.a.) und Komponisten der Franko-flämischen Schule finden dabei besondere Berücksichtigung.

altWiederentdeckungen

Während sich die gängigen Konzertprogramme immer mehr auf ein paar klassische Werke verengen (der Trend läuft in Salzburg hin zur täglich gespielten Nachtmusik und dem monatlich dargebotenen Mozart-Requiem) will die Paul Hofhaymer  Gesellschaft durch die Präsentation wenig bekannter, grandioser Werke aus  der Vergangenheit einen Gegenpool bilden. Durch die Kombination mit Musik aus der Gegenwart bieten sich für den Zuhörer außerordentliche Hörerlebnisse.

Durch die unterschiedliche Klangästhetik, die  für die Interpretation alter Musik angewendet wird, ergeben sich – vor allem im Bereich der Vokalmusik – auch neue, bisher wenig genutzte Möglichkeiten für den zeitgenössischen Komponisten.

Musik und Literatur

Aktuelle  und historische Literarische Texte  werden zu Musik – Literatur Projekten ausgearbeitet. Traditionelle Formen mit Textverarbeitung oder Gesang sollen - auch mit Einbeziehung von Elektronik, Film, Video kombiniert – dargeboten werden.



Internationale Paul Hofhaymer Gesellschaft

Schallmooser Hauptstrasse 44
5020 Salzburg
Tel. 0043 662 230335
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herbert Grassl
Lamberggasse 37
5020 Salzburg
Tel. 0043 650 6118348
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014