asdf
 

Zahnweh ist kein Gedicht

BUCHBESPRECHUNG / FELS / GEDICHTE

23/12/10 „Steht nichts mehr zwischen den Zeilen / kein Platz zwischen den Zeilen / das Papier vollgeschrieben / mit dem Nichts von Heute…“ Kein gutes Wort für deutsche Gedichte findet Ludwig Fels in seinem Gedicht „Deutsche Gedichte“.

Weiterlesen

Doppeladler und Markuslöwe

BUCHBESPRECHUNG / ÖSTERREICHS SPUREN IN VENEDIG

21/12/10 Venedig als eine Stadt der Monarchie? Die italienische Geschichtsschreibung ist bekanntlich nicht frei von Chauvinismus, deshalb gibt es nur wenige Untersuchungen zum Thema. Eugen Semrau setzte sich auf die Fährten der Österreicher in der Serenissima.

Weiterlesen

Wenn die Dämonen das Regiment übernehmen

BUCHBESPRECHUNG / WEIHNACHTSBRÄUCHE IN ÖSTERREICH

26/11/10 Zwischen alten Traditionen und neuer Eventkultur: Im Pustet Verlag ist ein Buch von Reinhard Kriechbaum über alte und neue Weihnachtsbräuche in Österreich erschienen.

Weiterlesen

Ihr Sauwetter finde ich prachtvoll

ALEXANDER VON VILLERS - BRIEFE / BUCHBESPRECHUNG / BUCHWOCHE

23/11/10 Diplomat und Aussteiger: Der in Russland geborene Sachse Alexander von Villers war Sächsischer Botschafter in Wien. Im Ruhestand kehrte er 1870 der Großstadt den Rücken und bewirtschaftete ein Anwesen in Neulengbach. Der Weltmann wurde Landmann - und abends schrieb er Briefe.

Weiterlesen

Zart sein zur Zartschrecke

BUCHBESPRECHUNG / DIE HEUSCHRECKEN SALZBURGS / HAUS DER NATUR

22/11/10 „Heuschreckenfonds.“ So weit kann das kräftigste Heupferd nicht hüpfen, wie hoch Ingeborg Illich die Wände  geht, wenn sie das Wort nur hört. „Heuschreckenplage“ kommt wengstens in der Bibel vor. Wie „Heuschrecken und wilder Honig“. Johannes der Täufer müsste heutzutage freilich verhungern. Und moderne Kinder haben auch kaum eine Chance, Heuschrecken zu entdecken - ganz zu schweigen, von fangen und springen lassen.

Weiterlesen

Neu zu entdecken ist …

BUCHBESPRECHUNG / BRAUMANN / EINE HEIMAT AM SEE

19/11/10 Franz Braumann wurde 1910  im Dorf Huttich am Wallersee geboren. Er gehört zu den fruchtbarsten Autoren Salzburgs: Hundert Bücher hat er veröffentlicht, darunter manche in fremdsprachigen Ausgaben.

Weiterlesen

Wege zum modernen Bauen

BUCHBESPRECHUNG / BAUKUNST IN SALZBURG SEIT 1980

18/11/10 Ein neuer Architekturführer für Stadt und Land Salzburg. 255 Bauwerke, die das Denken und das architektonische Wollen spiegeln.

Weiterlesen

Eindeutig gool

BUCHBESPRECHUNG / OIDA - DER GENERATIONEN-DOLMETSCHER

15/11/10 Schon beim ersten Durchblättern wird klar, dass dieses Buch aus der schreiberischen Ecke von Jugend- und Sozialarbeitern kommt und nicht aus der Linguisten-Branche. Das ist gut und zugleich weniger gut.

Weiterlesen

Einst war es ein Mühlendorf

altSTADTTEILGESCHICHTE / GNIGL

11/11/10 Nach beinahe dreijährigen Recherchen und Arbeiten wird am Samstag (13.11.) die Gnigler Stadtteilgeschichte präsentiert. Der Band beschreibt die jahrhundertelange Geschichte Gnigls vom Mühlendorf in der Salzburger Vorstadt bis in die Jetztzeit.

Weiterlesen

„Ja, schreiben ist ein Fünfkampf“

BUCHBESPRECHUNG / HANDKE / 10 JAHRE JUNG UND JUNG

29/10/10 Shortlist, Longlist, Buchpreis - das kommt bei Büchern aus dem Hause Jung und Jung schon mal vor. Wie zuletzt beim Roman „Tauben fliegen auf“ von Melinda Nadj Abonji. Neben jungen unbekannten Autorinnen und Autoren stehen aber immer wieder auch große und größte Namen in den Prospekten von Jochen Jung: Der Jung und Jung Verlag Salzburg feiert sein zehnjähriges Bestehen.

Weiterlesen

190 Standln, 3500 Quadratmeter

DAS SCHRANNENKOCHBUCH / GEIBLINGER

30/09/10 Der gesprächige Metzgermeister, bei dem man jedes Mal mehr kauft, als man im Sinn hatte (und immer froh darüber ist). Der kleine Stand der Gemüsebäuerin und ihrer stillen freundlichen Tochter mit den kleinen harten Händen. Der „Italiener“, bei dem man nur zu leicht ein Vermögen in Steinpilz-Tortellini und Käse investiert. In Gesellschaft des Herrn Kölbl der Marchfelder Spargel…

Weiterlesen

In einer Zeit nebenan

BUCHBESPRECHUNG / OBERMAYR / DAS FENSTER

17/09/10 „Es gibt den einen Moment, aus dem das Unglück gemacht ist. Er schleicht sich in den Lauf der Zeit ein …, setzt das Uhrwerk einer eigenen Geschichte in Gang, die unsichtbar neben der bekannten Geschichte vergeht, bis die beiden wie Stier und Stierkämpfer aufeinandertreffen.“

Weiterlesen

Hitlers Schergen kamen eine Nacht zu spät

BUCHBESPRECHUNG / SIGISMUND WAITZ

02/09/10 Der aus Südtirol stammender Salzburger Erzbischof Sigismund Waitz (1864-1941) war eine schillernde Kirchenpersönlichkeit in bewegter Zeit. Er war ein entschiedener Gegner Hitlers.

Weiterlesen

Flimm. In Listen, Wort und Bild

altBUCHBESPRECHUNG / JÜRGEN FLIMM / DAS SALZBURGER KAPITEL

20/08/10 Von wegen vier Jahre „Ära“ (oder „Nicht-Ära“) Flimm! Von 1987 bis 2010 dauert das „Salzburger Kapitel“ des Theatermachers. Aufgerollt und akribisch dokumentiert werden diese 23 Jahre im Interview mit Andres Müry, ergänzt um Szenenfotos, Spielpläne und Besetzungslisten.

Weiterlesen

Mit Dolch und ohne Socken

BUCHBESPRECHUNG / MANFRED BAUMANN / JEDERMANNTOD

13/08/10 Sonst stirbt der Jedermann. Diesmal stirbt der Tod. Und zwar richtig! Der bizarre Schauspieler-Mord auf der Jedermann-Tribüne ist der Ausgangspunkt für den ebenso vergnüglichen wie authentischen „Festspielkrimi“ von Manfred Baumann.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014