Knallrot wie in London

STADTTEILKULTUR / OFFENER BÜCHERSCHRANK

29/04/14 Nun gibt es auch im Stadtteil Gneis einen öffentlichen Bücherschrank – und zwar eine knallrote Telefonzelle in britischem Stil. Funktionieren tut's wie die Bücher-Tankstelle des Literaturhauses: Man kann Bücher holen und eigene Bücher einstellen...

„Ich bin wirklich stolz auf unsere Luxus-Telefonzelle“, so die lokale Bildungswerkleiterin Renate Fally, die sich vor allem beim Abfallservice Salzburg für die Gestaltung des öffentlichen Bücherschranks bedankte. Denn in Wirklichkeit kommt die Telefonzelle ja gar nicht aus London, sie ist nur rot angestrichen. Es ist eine ausrangierte Telefonzelle der Telekom. „Auch ein Ding, das als Bücherschrank dient, sei Reine Form von Recycling“, so Winfrid Herbst, Leiter des Abfallservice. Schon von Berufs wegen gefällt ihm wohl die Idee, alte Bücher nicht einfach weg zu schmeißen, sondern anderen Leserinnen und Lesern zur Verfügung zu stellen.

Die ersten Bücher haben so bereits ihren Besitzer gewechselt. Wer selbst Bücher abgeben oder sich kostenlos welche mit nach Hause nehmen möchte, kann dies rund um die Uhr im öffentlichen Bücherschrank – gegenüber dem Gasthof Eigenherr in Gneis – tun. (SBW Gneis)

Bild: SBW Gneis