asdf
 

Auf drei Rohrblättern

CD-KRITIK / HISTORISCHE KLARINETTEN

13/09/11 Andrássy Trio? Keine Sorge, kein vergessener Komponist, keine echte Bildungslücke: Der ungarische Graf Georg Andrássy war als Amateurmusiker Liebhaber des Bassetthorns.

Weiterlesen

Engels- und andere Lieder

CD-KRITIK / FLUYTEN-LUSTHOF

08/09/11 Wer sich dem „Fluyten Lust-hof“ des Jacob van Eyck verschreibt, muss sich seiner Sache schon sehr gewiss sein: Gerade weil alle Blockflötisten Stücke aus dieser Sammlung spielen, steht man schnell recht einsam da mit seinem Holzrohr …

Weiterlesen

Das aufgesparte hohe C

CD-KRITIK / ALLEGRI / MISERERE

02/09/11 Von 1638 bis 1860, also über zwei Jahrhunderte lang, war das „Miserere“ des Gregorio Allegri das Karwochen-Paradestück in der Sixtinischen Kapelle. Keine Mozart-Biographie, in der nicht berichtet würde, dass der Vierzehnjährige das Stück in der Karwoche 1770 gehört und nach dem Gehör niedergeschrieben habe.

Weiterlesen

Bahnbrecher der Moderne

CD-KRITIK / KONTINENT EDGARD VARÈSE

01/07/11 Beim Zeitfluss 93 war er schon einmal mit vertreten gewesen. 2009 widmeten die Salzburger Festspiele dem in den vornehmlich USA tätig gewesenen Franzosen einen ganzen „Kontinent“. Ausschnitte aus verschiedenen damaligen Konzerten liegen nun als Live-Dokumente vor.

Weiterlesen

Sweet Dreams und anderes zum Fühlen

CD-KRITIK / FEMMES VOCALES

12/07/11 „Femmes Vocales“ – das weibliche Quartett hat sich in Salzburg seit seiner Gründung vor dreizehn Jahren einen Namen gemacht. Wo die vier Jazzsängerinnen auftreten, geht es um Temperament, Musizierfreude und a-capella-Wohlklang. Nun präsentiert sich das Ensemble auf seiner dritten CD: „Make me feel“.

Weiterlesen

Hochblüte barocker Musik

CD-KRITIK / KIRKBY & BELL’ARTE SALZBURG

10/06/11 Annegret Siedels jüngstes Programm, zu dem sie sich der Mitwirkung von Emma Kirkby (Sopran) versicherte, bietet unter dem Titel „Salzburg Barock“ einen faszinierenden Blick in das musikalisch hochstehende Leben am fürsterzbischöflichen Hof im 17. Jahrhundert.

Weiterlesen

Mahler-Lieder, neu gefasst

CD-KRITIK / MAHLER / KULMAN & AMARCORD

18/05/11 Heute, Mittwoch (18.5.) jährt sich der Todestag von Gustav Mahler zum 100. Mal. - Der Kreis um Arnold Schönberg hat für den damaligen Verein für musikalische Privataufführungen auch Musik von Mahler arrangiert, darunter auch die „Lieder eines fahrenden Gesellen“.

Weiterlesen

Ein Fragment als Ganzes

CD-KRITIK / MAHLER / SYMPHONIE NR. 10

18/05/11 Als Gustav Mahler vor nunmehr 100 Jahren, am 18. Mai 1911, starb, fanden sich im Nachlass „Das Lied von der Erde“ und die Sinfonie Nr. 9. Beide wurden bald darauf uraufgeführt. Von einer "Zehnten" ist nur der instrumentierte erste Satz erhalten und der dritte, den Arnold Schönbergs Schwiegersohn Ernst Krenek vervollständigt hat.

Weiterlesen

Volksmusik aufregend lebendig

CD-KRITIK / KULTurig

12/05/11 Echte Volksmusik - nicht die „volksdümmliche“ aus dem "Stadl“ - verändert sich, wie jede lebendige Kultur. Im Salzkammergut bemühten sich etliche Gruppen schon länger um Weiterentwicklung. Nun musiziert auch eine Salzburger Formation in ähnlichem Sinn: KULTurig. Eine handvoll Musiker plus Sängerin auf neuen Wegen.

Weiterlesen

Trauermusik aus Nebenflüssen

CD-KRITIK / JOHANN NIKOLAUS BACH

19/04/11 Über 200 Jahre war „Bach“ das Synonym für Musiker in Thüringen und Sachsen. Also muss wo Bach draufsteht, nicht unbedingt immer Johann Sebastian und die „Fränkische Linie“ drin sein. Neben den Söhnen Wilhelm Friedemann, Carl Philipp Emanuel und Johann Christoph Friedrich oder den Enkeln Wilhelm Friedrich Ernst und Johann Christian gibt es noch weitere Stammbaum-Verästelungen.

Weiterlesen

Eine "Muse der Moderne"

CD-KRITIK / MOJCA ERDMANN

12/04/11 Die deutsche Sopranistin Mojca Erdmann hat einen Vertrag bei der Deutschen Grammophon unterschrieben und liefert als Debüt-Album ein - nicht nur - Mozart gewidmetes Potpourri von Arien aus Opern der Mozart-Zeit.

Weiterlesen

Tschiribim heißt Tschribim

CD-KRITIK / KLEZMER FÜR KINDER

25/03/11 „Schon vor vielen vielen Jahren, zogen die Klezmorim mit ihren Instrumenten durch  die Lande und spielten in Dörfern in  Städten und auf Höfen für die Menschen ihre Lieder und Tänze. spielten ihre Klezmermusik…“ Das Duo „Klezmer Reloaded“ und ihr Erzähler und Sänger Marko Simsa sind am 3. April beim Familienkonzert der Stiftung Mozarteum. DrehPunktKultur hat sich die CD angehört.

Weiterlesen

In den Tiefen des Maulwurfshügels

HINTERGRUND / JAZZIT / CD-EDITION

16/03/11 Vor vielen Jahrzehnten schon pushte der legendäre Londoner Jazzclub „Ronnie Scotts“  das Comeback von Sarah Vaughan, indem er Live-Aufnahmen in Eigenregie veröffentlichte. Auf kleinerer Spurweite, aber immerhin: Die CD-Edition des Jazzit:Musik:Club feiert mit der Veröffentlichung von „Peter, Lois und Lukes“ die zehnte CD aus dem hauseigenen Label.

Weiterlesen

Der "französische Beethoven"

CD-KRITIK / ANDRÉ ONSLOW

03/03/11 André George(s) Louis Onslow gilt heutzutage als vergessen. Dabei zählt er zu den bedeutendsten Komponisten Frankreichs zu Beginn des 19. Jahrhunderts und der aufkommenden Romantikbewegung.

Weiterlesen

Musik aus Salzburgs Bischofskirche

CD-KRITIK

02/03/11 Beim Symposion "Keine Chance für Mozart. Fürsterzbischof Hieronymus Colloredo und seine Hofkapellmeister" wird am Freitag, 4. März, auch eine neue CD mit Duos für Violine und Viola vom letzten Salzburger Hofkapellmeister Luigi Gatti präsentiert. - Ein Anlass, auch andere neuere CDs hier tätiger Komponisten zu betrachten.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014