asdf
 

Weiß, makellos und splitternackt

CD-KRITIK / O GENTE BRUNETTE

08/09/10 Heute, Mittwoch (8.9.), feiert die Kirche das Fest Maria Geburt. Da sind nach volkstümlichen Reim "die Schwalben furt". Also vielleicht besser daheim bleiben und in diese CD mit originellen Marien-Gesängen aus der Renaissance hinein hören.

Weiterlesen

Weltläufiges aus dem Klosterarchiv

CD-KRITIK / GUNAR LETZBOR

03/09/10 Da fanden sich also im Stiftsarchiv von Kremsmünster fünf Stimmhefte mit Streicherkonzerten eines "Sign: Mouthon", für zwei Violinen, zwei Gamben und Bass: Wer auch immer der Herr Mouthon war: Es ist qualitätvolle, virtuose "Alltagsmusik" des Barock, die zu wiederzuerwecken sich lohnte.

Weiterlesen

Zum Verwechseln "mozartisch"

CD-KRITIK

02/09/10 Nachdem sich das L’Orfeo Barockorchester unter Michi Gaigg schon Sinfonien von Josef Myslive?ek widmete, haben sich nun seine Musiker dessen Kompositionen für Bläser zugewandt.

Weiterlesen

Prominentes Vokal-Quartett

CD-KRITIK

27/08/10 El?na Garan?a, Anna Netrebko, René Pape und Rolando Villazón - alle waren zu Gast bei den sich zu Ende neigenden Festspielen - präsentieren sich auf Neuerscheinungen auch abseits von ihrem gewohnt herkömmlichen Repertoire.

Weiterlesen

Was ist österreichische Musik?

CD-KRITIK / CHRISTIAN MUTHSPIEL'S YODELGROUP / "MAY"

26/08/10 Wo die für ein Land typische Musik beginnt oder endet, ist schwer zu beantworten, befinden wir uns doch in einem Crossover-Zeitalter, vielmehr noch -populärmusikalisch gesehen - am Hofe von König Plagiatus.

Weiterlesen

Keine Angst vor den Russen

CD-KRITIK / PIOTR BECZALA

23/08/10 Wenn es darum geht, dass sich ein Opernsänger auf einem Recital präsentiert oder sich auf CD verewigt, nimmt er meist die großen "Schlager" der Literatur her und versucht, seine persönliche musikalische Note einzufügen. Nicht so Piotr Beczala.

Weiterlesen

Eine Rarität

MICHAEL-HAYDN-MUSEUM / "INO"

17/08/10 Salzburg gilt als „Musikstadt“ - gerade auch Abseitiges vom Festspiel-Mainstream verhilft ihr zu diesem Ruf. Die 5-Uhr-Konzerte im Michael-Haydn-Museums in der Erzabtei St. Peter warten mit einem Fundstück auf: Luigi Gattis Kantate "Ino".

Weiterlesen

Vom letzten Hofkapellmeister

CD-KRITIK

15/08/10 Am Montag und Dienstag (16./17.8.) ist im Michael Haydn Museum zur Nachmittagsstunde Luigi Gattis erst unlängst entdecktes Oratorium "Ino" zu hören. - Eine CD mit Kammermusik erinnert an den letzten Salzburger Hofkapellmeister.

Weiterlesen

Kostbare Dinge seit 1937

HINTERGRUND / FESTSPIELDOKUMENTE

10/08/10 Der Termin hat Tradition: Da wird das jeweils Neueste von den "Festspiel-Dokumenten" vorgestellt. Die Präsidentin dankt überschwänglich den beteiligten Labels. Und deren Repräsentanten versichern ihrerseits ihre hohe Meinung von den Festspielen.

Weiterlesen

Ausgefallene Ballettmusiken

CD-KRITIK

23/07/10 Den Namen Borusan Holding aus Istanbul wird man sich nicht nur als neuen Projektsponsor bei den Salzburger Festspielen merken müssen. Auch wegen seines 1999 ins Leben gerufenen gleichnamigen Philharmonischen Orchesters.

Weiterlesen

Nicht Jazz, der nach Klassik klingt!

CD-KRITIK / THOMAS QUASTHOFF /„WATCH WHAT HAPPENS“

21/07/10 Wer sagt, dass jemand, der einen genialen Beethoven spielt, nicht auch fabelhaft Jazz improvisieren kann, jemand, der Traviata und Rosenkavalier singt, nicht auch anständigen Pop macht? – Heute, Dienstag (21.7.) tritt Thomas Quasthoff als Jazz-Vokalist im Salzburger Kongresshaus auf.

Weiterlesen

Frau Monteverdi, mindestens

CD-KRITIK / BARBARA STROZZI

07/07/10 Die Blütenlese von Werken der Barbara Strozzi beginnt mit - Monteverdi! Ist das ein hinterhältiger Anschlag aus der Macho-Ecke um eine der wenigen Komponistinnen gleichsam herauszuholen aus der geschützten Werkstätte der Gender-Bewussten?

Weiterlesen

Sitzpläne à la Mahler und Chailly

CD-KRITIK / SCHUMANN / MAHLER

06/07/10 Morgen, Mittwoch (7.7.) ist Gustav Mahlers 150. Geburtstag. Riccardo Chailly Gewandhausorchester Leipzig bringen gleich zwei Jahresregenten auf eine Doppel-CD: Schumanns Symphonien in Mahlers Bearbeitung.

Weiterlesen

Die Tastentiger sind los!

DVD / 67 DIABELLI-VARIATIONEN

23/06/10 Cesar Bresgen wird sich im Grab umdrehen, dass die Knochen klappern wie die Melodie von Diabelli: Ist doch seine Diabelli-Variation in der Rubrik „Unscheinbares? Banales? Triviales?“ gelandet. Das Fragezeichen signalisiert immerhin eine gewisse Wohlmeinung der DVD-Herausgeber.

Weiterlesen

Die Musik in Neapels Palästen

CD-KRITIK / KAMMERKANTATEN AUS NEAPEL

15/06/10 Wie haben denn Kammerkantaten, wie hat Kammermusik in den Adels-Palazzi geklungen - in Neapel, wo die Oper sozusagen Volks-Sache war?

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014