asdf
 

Frau Monteverdi, mindestens

CD-KRITIK / BARBARA STROZZI

07/07/10 Die Blütenlese von Werken der Barbara Strozzi beginnt mit - Monteverdi! Ist das ein hinterhältiger Anschlag aus der Macho-Ecke um eine der wenigen Komponistinnen gleichsam herauszuholen aus der geschützten Werkstätte der Gender-Bewussten?

Weiterlesen

Sitzpläne à la Mahler und Chailly

CD-KRITIK / SCHUMANN / MAHLER

06/07/10 Morgen, Mittwoch (7.7.) ist Gustav Mahlers 150. Geburtstag. Riccardo Chailly Gewandhausorchester Leipzig bringen gleich zwei Jahresregenten auf eine Doppel-CD: Schumanns Symphonien in Mahlers Bearbeitung.

Weiterlesen

Die Tastentiger sind los!

DVD / 67 DIABELLI-VARIATIONEN

23/06/10 Cesar Bresgen wird sich im Grab umdrehen, dass die Knochen klappern wie die Melodie von Diabelli: Ist doch seine Diabelli-Variation in der Rubrik „Unscheinbares? Banales? Triviales?“ gelandet. Das Fragezeichen signalisiert immerhin eine gewisse Wohlmeinung der DVD-Herausgeber.

Weiterlesen

Die Musik in Neapels Palästen

CD-KRITIK / KAMMERKANTATEN AUS NEAPEL

15/06/10 Wie haben denn Kammerkantaten, wie hat Kammermusik in den Adels-Palazzi geklungen - in Neapel, wo die Oper sozusagen Volks-Sache war?

Weiterlesen

Alles Sehnsuchtswalzer

CD-KRITIK / HERBERT SCHUCH

01/06/10 Vorige Woche bei der Kulturvereinigung hat man - als Zugabe - einen Vorgeschmack bekommen auf die neue bei OEHMS erschienene Doppel-CD des jungen Salzburger Pianisten Herbert Schuch.

Weiterlesen

Aus Salzburg in internationale Pop-Gefilde

CD-KRITIK / MEL / ESCAPE THE COLD

28/05/10 “I‘m glad that we’re still here in this daydream!” bricht es aus Melanie Mayr hevor. Als "Mel" ist die junge Dame dank FM4 mittlerweile zur nationalen Popgröße emporgestiegen.

Weiterlesen

Klang- und Lichtwerdung des Lobes

CD-KRITIK / CHORUS SINE NOMINE / GUBAIDULINA

25/05/10 Für Lichtwerdung lässt man gern bei Joseph Haydn arbeiten. Die Alternative: Sofia Gubaidulinas „Sonnengesang“. Ein kurzer Gedanke zurück in Unruhe - und schon begrüßt  strahlender Sopranglanz die Sonne. Und selbst der hellste aller Planeten muss sich geschmeichelt fühlen, wenn der Chorus Sine Nomine sich vor ihm verneigt.

Weiterlesen

Für einen Blockflöten-Grafen

CD-KRITIK / PEPUSCH

24/05/10 Wer als Blockflötist Händel sagt, der sollte vielleicht doch auch öfter mal Pepusch sagen. Der Schöpfer der "Beggar's Opera" als Schöpfer vokaler und instrumentaler Kammermusik.

Weiterlesen

Jahresregent Pergolesi

CD-KRITIK / PERGOLESI / GEISTLICHE MUSIK

21/05/10 Wer an Neapel denkt - und das soll man ja bei den heute, Freitag (21.5.) beginnenden Pfingst-Festspielen -, dem fällt spontan natürlich als einer der ersten Giovanni Battista Pergolesi ein. Vor dreihundert Jahren ist er geboren worden.

Weiterlesen

Barockvögel und der Tango nuovo

CD-KRITIK / MARIA LOOS

19/05/10 Heute, Mittwoch (19.5.) ab 18 Uhr findet im Solitär der Universität Mozarteum eine Barocknacht unter dem Motto „Wildes Wetter“ statt. Die Blockflötistin Maria Loos ist eine von denen, die hier ihre Ausbildung bekommen haben und nun aufbrechen, um sich im „wilden Wetter“ der Alten-Musik-Szene durchzuschlagen. Mit ihrer Debüt-CD lässt sie aufhorchen.

Weiterlesen

Chanson-Klassiker von Jacques Brel

CD-KRITIK / LEBEAU TRIO

11/05/10 Ich, so singt er in „Ne me quitte pas“, einem seiner bekanntesten Chansons, würde der Geliebten Regentropfen schenken „die aus Ländern kommen, in denen es nicht regnet“ - wer wollte einer solchen Gabe widerstehen wollen?

Weiterlesen

Da sprudeln nur so die Ideen

CD-KRITIK / STYLUS PHANTASTICUS

07/05/10 Vielleicht sollte man, bevor man morgen, Samstag (8.5.), das Konzert der Bachgesellschaft in der Pfarrkirche Mülln ansteuert, hineinhören in die CD mit Werken des „Stylus phantasticus“, die Annegret Siedel (Violine) und ihr Ensemble „Bell'Arte Salzburg“ eingespielt haben.

Weiterlesen

Licht senden in die Tiefen des menschlichen Herzens

altCD-KRITIK / BECKMANN / BACH / CELLO SUITEN

29/04/10 ... war für Robert Schumann „des Künstlers Beruf“. Die Klangräume und Frequenzen seines Instrumentes auszuleuchten, ist für Matthias Beckmann des Cellisten Beruf: „Die fünfte Saite macht das Violoncello vollkommen“, sagt Beckmann, der die gesamte Celloliteratur auf einem eigens für ihn gebauten fünfsaitigen Instrument musiziert. Bachs Solo-Suiten und Gamben-Sonaten liegen nun vor.

Weiterlesen

Gut Ding darf Weile brauchen

SOFA SURFERS / BLINDSIDE

11/04/10 Sie hätten sich Zeit gelassen, um als Kollektiv stärker zu werden, sagt man im Lager der Sofa Surfers, um die Lücke zwischen dem roten 2005er-Album „Sofa Surfers“ und dem aktuellen Longplayer „Blindside“ zu erklären.

Weiterlesen

Best Bekanntes neu erzählt

CD-KRITIKEN

08/04/10 Allerlei pianistische Neuheiten von Beethoven über Rachmaninov bis zum Jahresregenten Chopin: mit Till Fellner, Denis Matsuev, Alexandre Tharaud.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014