asdf
 

Bürger und Ehemann

REST DER WELT / GARMISCH-PARTENKIRCHEN / RICHARD STRAUSS-FESTIVAL

15/06/11 Nicht nur Innsbruck, auch Garmisch-Partenkirchen und das dortige Strauss-Festival liegen Brigitte Fassbaender besonders am Herzen. Mit einer konzertanten Aufführung der selten gespielten Oper „Intermezzo“ war wohl der Höhepunkt des Festivals erreicht.

Weiterlesen

Sir John in Verdis Sant’Agata

REST DER WELT / ZÜRICH / FALSTAFF

28/03/11 Sven-Eric Bechtolfs Neuinszenierung von Verdis Alterswerk in Zürich bietet zwar keine neuen Einblicke, ist dafür ein sicherer Wert. Seh- und hörenswert ist das Ensemble.

Weiterlesen

Alles neu macht der Loy

FRANKFURT / DIE FLEDERMAUS

09/03/11 Trister Faschingssch(m)erz: in Frankfurt wurde die unverwüstliche Fledermaus verwüstet. Der Abend reizt zu Zwischenrufen - doch wir sind ja im zivilisierten Frankfurt und nicht etwa an der Wiener Staatsoper.

Weiterlesen

Böse Kinder in der Oper

MÜNCHEN / RAVEL, ZEMLINSKY

01/03/11 Zwei unartige Kinder stehen im Mittelpunkt der dritten Saisonpremiere der Bayerischen Staatsoper, die auf ungeteilte Zustimmung stieß. Die Kombination von Ravels Stil-Potpurri „L’Enfant et les sortilèges“ mit Zemlinskys die Grenzen der Spätromantik sprengenden „Der Zwerg“ ist deshalb so reizvoll, weil die beiden im Mittelpunkt stehenden Kinder so unterschiedlich mit ihren ersten Lebenserfahrungen umgehen.

Weiterlesen

Blutopfer und Führerkult

BARCELONA / PARSIFAL

28/02/11 Claus Guth machte es einem zuletzt eher leicht. Recht deutlich ging es zur Sache, Missbrauch, Dekadenz oder mentale Instabilitäten, dies waren Leitmotive seiner Inszenierungen. Wer da an was oder wem litt, erschloss sich dem aufmerksamem Rezipienten zumeist. Deutlich anders nun sein „Parsifal“ am Gran Teatre del Liceu in Barcelona.

Weiterlesen

Tsunami statt Meerungeheuer

altREST DER WELT / PASSAU / IDOMENEO

23/02/11 Die kaum 120 Kilometer von Salzburg bis Passau lohnen sich: Beinahe auf den Tag genau 330 Jahre nach der Uraufführung gab es im reizvollen - ehemals bischöflichen - Opernhaus eine rundum überzeugende Premiere von Wolfgang Amadé Mozarts Oper „Idomeneo“.

Weiterlesen

Drei Bären geben im Iran Schützenhilfe

REST DER WELT / BERLINALE

21/02/11 Eine Preisvergabe wie jene an den Film "Jodaeiye Nader az Simin - Nader And Simin, A Separation" ist natürlich auch ein starkes politisches Statement. Aber die Jury wusste sich in diesem Fall eins mit dem Berlinale-Publikum, das nicht minder begeistert reagierte auf die Emigrationsgeschichte aus dem heutigen Iran.

Weiterlesen

Die Österreicher bei der Berlinale

REST DER WELT / BERLINALE

18/02/11 Seit Wolfram Paulus’ „Heidenlöcher“ aus dem Jahr 1985 und der österreichisch-deutsche Koproduktion „Die Räuber“ von Benjamin Heisenberg im letzten Jahr haben es bisher noch keine  österreichischen Filme in den Wettbewerb der Berlinale geschafft.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014