asdf
 

99 oder: Die große Stunde der Kleinen

KOMMENTAR

11/03/20 Von Reinhard Kriechbaum – Wer hätte gedacht, dass Leopold Kohr so gut wie über Nacht zum Schutzpatron der freien Kulturszene aufrücken wird? Kleine Einheiten, that's it! Diese Emsigen klagen ja stets zurecht darüber, dass sie im Schatten der Big Player in der Kultur finanziell zu kurz kommen.

Weiterlesen

Nicht doch eher Moral?

KOMMENTAR

05/03/20 Von Reinhard Kriechbaum – Die einen veranstalten eine Tagung, laden dazu unter anderen Muslime und Buddhisten ein, und wollen so das Verhältnis zwischen Ethik und Religion abklären. Andere – allen voran die Betreiber des Volksbegehrens Ethik für alle – sprechen den konfessionsnahen Menschen jede Berechtigung ab, genau darüber zu befinden.

Weiterlesen

Setzen Sie sich zu uns!

KOMMENTAR

04/03/20 Von Reinhard Kriechbaum – Es ist ein unerwarteter Slogan im „Orchesterbuch“ der Philharmonie Salzburg, einer Broschüre mit schlappen 57 Druckseiten: Setzen Sie sich zu uns! Wäre Hören Sie uns zu! nicht eher das Mittel der Wahl für einen Konzertveranstalter?

Weiterlesen

Viel Glück der Altstadt und den Festspielen

KOMMENTAR

27/02/20 Von Reinhard Kriechbaum – Was nicht alles möglich war: Noch Anfang der 1980er Jahre dienten jene unansehnlichen Gebäude hinter der Pferdeschwemme, in denen dann das Café Niemetz und seine Schwedenbomben Einzug gehalten haben, als Garagen.

Weiterlesen

Mühsam ernähren sich Eichhörnchen

KOMMENTAR

13/02/20 Von Reinhard Kriechbaum – Zu welchen Bedingungen Schauspielerinnen und Schauspieler, Musiker, bildende Künstler und Literaten ihre Haut zu Markte tragen – das wäre das eigentlich Spannende am „Fair-Pay“. Es gilt die Dauer-Prekariats-Vermutung.

Weiterlesen

Heute so, morgen so

GLOSSE

21/01/20 Von Reinhard Kriechbaum – „Auf einer kleinen Bretterbühne / Sah man die Puppen jede Nacht / Und die Geschichten / Die sie spielten / Die hatte er sich ausgedacht.“ Ein Schelm, der an ein garstig, pfui, ein politisch Lied denkt. Der gar Gaukelei ortet und Message control argwöhnt.

Weiterlesen

Also sprach Frau Blimlinger

GLOSSE

14/01/20 Von Werner Thuswaldner – Fast wäre sie Kulturministerin geworden. So weit kam es nicht. Wer weiß, wofür es gut ist. Vorsitzende des Kulturausschusses im Parlament aber wurde Eva Blimlinger. Dieser Tage verkündete sie im Standard: „Das Fotomuseum wird es nie geben.“

Weiterlesen

Eine Greta Thunberg der Kultur

KOMMENTAR

02/01/20 Von Reinhard Kriechbaum – Vielleicht findet sich ein anderer Wochentag als der Freitag für regelmäßige Demonstrationen. Der ist ja schon von Greta Thunberg belegt. Die Komponistin Alma Deutscher ist noch zwei Jahre jünger als die Schwedin. Sie hätte – wir hörten es mit Staunen am Silvesterabend – wohl das Zeug dazu, die Tonkunst von all dem Hässlichen dieser Welt zu reinigen.

Weiterlesen

Das Klima wird winterlicher

KOMMENTAR

16/12/19 Von Reinhard Kriechbaum – Die alte Rauchmühle in Salzburg Lehen wird nicht Heimstädte für die Kulturszene. Es gibt dafür definitiv keine mittelfristige Förderung. Institutionen wie der Bachchor und die Philharmonie Salzburg und mit ihnen rund vierzig weitere Kulturanbieter müssen also weiterhin auf Herbergssuche gehen.

Weiterlesen

In die Verlängerung!

GLOSSE

10/12/19 Von Werner Thuswaldner – Das Spiel Liverpool gegen Red Bull Salzburg werden heute rund 30.000 Menschen im Station sehen können. Dreimal soviel Tickets hätte man verkaufen können, hört man. Und warum hat man diese Chance nicht ergriffen?

Weiterlesen

Büschelweise

GLOSSE

06/12/56 Von Werner Thuswaldner – Nach der spektakulären Erwerbung eines weiteren Haarbüschels vom Haupte durch die Stiftung Mozarteum – es ist die Nummer 5 – erhebt sich die Frage, woher die vielen Haare kommen. Extremer Haarausfall des Genies?

Weiterlesen

Supergau

KOMMENTAR

28/10/19 Von Reinhard Kriechbaum – Als älterem Kulturjournalisten fällt einem natürlich der Film Und täglich grüßt das Murmeltier ein. Täglich zwar nicht, aber das Mankei ist typisch für Salzburgs Bergwelt. Wieder einmal also eine Kulturinitiative, mit der „das Monopol der Stadt“ aufgelöst und „das Land als Raum für eine andere zeitgenössische Kunst und Kultur“ entdeckt werden soll.

Weiterlesen

Gipfel oder brettelebene Preis-Landschaft?

KOMMENTAR

24/10/19 Von Reinhard Kriechbaum – „Der Landespreis erleichtert vielen Menschen den Zugang zur Kultur und ermutigt sie, sich mit Kunst auseinanderzusetzen oder selber auszuüben, betont Kulturreferent Heinrich Schellhorn.“ So heißt es in der Landeskorrespondenz-Meldung über die Zuerkennung der Auszeichnung für kulturelle Bildung.

Weiterlesen

Nestlé, Audi … und Gazprom

KOMMENTAR

07/10/19 Von Reinhard Kriechbaum – Sie fahren ein Diesel-Auto der Marken VW, Audi, Skoda oder SEAD? Kann leicht sein, dass Ihr Motor deutlich mehr Stickoxide rauspustet, als im Typenschein ausgewiesen sind. Aber Ihr Gewissen darf ein reines sein: Audi ist ein Hauptsponsor der Festspiele. Der Zweck heiligt die Abgase.

Weiterlesen

Superlative gefordert?

KOMMENTAR

30/08/19 Von Heidemarie Klabacher – 199 Aufführungen an 16 Spielstätten in 41 Tagen. 270.584 Karten und eine Platzauslastung von 97 Prozent. 31,2 Millionen Euro Ticket-Einnahmen und eine neuerliche Steigerung von drei Prozent. Die Zahlen stimmen. Was soll man da noch lange längst vergossenen Tränen nachweinen?

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014