asdf
 

Extrem flinke Finger

CD-KRITIK / FLAUTO E VOCE

20/04/22 Zwei ganz besondere Stücke: Da drängt sich einmal das kürzlich aufgefundenes Konzert in F-Dur von Johann Friedrich Fasch in die Ohren. Ein Bravourstück sondergleichen, wenn man es im Tempo so launig und in den Ornamenten so kompromisslos angeht wie Jan Nigges, dieser junge Draufgänger auf der Blockflöte.

Weiterlesen

So geht modernes Fagott

CD-KRITIK / FAGOTTKONZERTE

13/04/22 Sophie Dervaux und ihr Fagott: Das ist state of art. Man kann das gar nicht vergleichen mit den grummeligen Tönen, die man vor dreißig, vierzig Jahren mit diesem Instrument viel eher verbunden hat als Elegance.

Weiterlesen

Überlegt gefüllte Freiräume

CD-KRITIK / CARMINA BURANA

30/03/22 „O Fortuna velut luna“, da hat jeder Musikhörer augenblicklich den knalligen Anfang (und das Ende) von Carl Orffs Carmina burana im Ohr. Das ist eine komplette Neukomposition, denn es ist einer jener vielen Texte aus der um das Jahr 1230 niedergeschriebenen Scholaren- bzw. Vaganten-Handschrift, zu denen keine Melodie überliefert ist.

Weiterlesen

Next generation Mozart Soloists

HINTERGRUND / MOZARTEUMORCHESTER

24/03/22 Sämtliche Instrumentalkonzerte Wolfgang Amadé Mozarts sollen für eine umfangreiche CD-Edition aufgenommen werden, um jungen und begabten Instrumentalistnnen und -solisten, die sich bereits in Wettbewerben und auf Konzertpodien bewährt haben, eine Plattform zu bieten.

Weiterlesen

Horn in G, F, Es, C – und das alles auf einmal!

CD-KRITIK / NATURHORN

10/03/22 Es gab nicht wenige „Wertkonservative“ unter den Hornisten, die im 19. Jahrhundert noch für ein paar Jahrzehnte ob der spezifischen Klangfarbe auf dem Naturhorn beharrten. Unverdrossen wechselten sie die Einsatz-Bögen je nach geforderter Tonart, obwohl das Ventilhorn schon erfunden war.

Weiterlesen

Lokomotive voraus

HARNONCOURTS SCHUBERT SYMPHONIEN / CD-KRITIK

04/03/22 Auf manchen Aufnahmen kleben unsichtbar Jahreszahl und Ablaufdatum. Nicht so auf Einspielungen Nikolaus Harnoncourts. Wer 1988 den Grazer Schubert-Zyklus erlebt hat, war überwältigt. Von der Radikalität vielleicht sogar überfordert. Wer 34 Jahre später die Mitschnitte anhört, ist sprachlos. – Der Todestag des Dirigenten jährt sich am 5. März.

Weiterlesen

Inferno von Betrug und Eifersucht

HÖRVERGNÜGEN / FRANCESCA DA RIMINI

18/02/22 Die Göttlichen Komödie des italienischen Nationaldichters und Philosophen – seine Schriften sind die Basis humanistischen Denkens bis heute – enthält einen Opernstoff voll Verrat und Blut, Liebe und Mord: Es es die in Bruchstücken historische  Story um Francesca da Rimini.

Weiterlesen

Am Ende eines Tasten-Marathons

CD-KRITIK / FITZWILLIAM VIRGINAL BOOK

11/02/22 Der Niederländer Pieter-Jan Belder ist oft auf Langstrecke unterwegs. Das Wort Marathonläufer greift eigentlich zu kurz für diesen Musiker, der alle 555 Sonaten von Domenico Scarlatti eingespielt, mit dem von ihm mitbegründeten Ensemble Musica Amphion das Gesamtwerk von Arcangelo Corelli, die Tafelmusik von Georg Philipp Telemann und das gesamte Kammermusikwerk Purcells und Händels erarbeitet hat.

Weiterlesen

Und es ward Licht

CD-KRITIK / CUARTETO QUIROGA / VERONIKA HAGEN

04/02/22 Kammermusik-Freunde müssen ob der Absage der Mozartwoche nicht darben. Das an der Uni Mozarteum lehrende Cuarteto Quiroga entführt mit den Dioskuren Haydn und Mozart in lichte C-Dur-Gefilde. Eine Referenz-Aufnahme! 

Weiterlesen

Schubert hat auch Geburtstag!

CD-KRITIK / SCHUBERTIADE

28/01/22 Sonst „gewinnt“ Mozart. Eindeutig und immer in diesen späten Jännertagen. Nun ist – bedauerlicherweise zwar – die Mozartwoche schon wieder ins Netz verbannt. Dafür ist mal Zeit, Luft und Platz für andere: Der 225. Geburtstag von Franz Schubert steigt am 31. Jänner. Gefeiert wird mit mehrstimmigen Liedern mit und ohne Klavier.

Weiterlesen

Pauken und Trompeten – Himmel und Hölle

CD-KRITIK / REQUIEM

27/01/22 Grabgesang auf die Mozartwoche? Nicht nötig. Auf die Schreck-Sekunde nach der zweiten Absage folgte ein digitales Festival. Und „Requiem“ passt immer. Nicht nur zu Mozarts Todestag im Dezember. Was Howard Arman mit der Akademie für Alte Musik Berlin auf CD „aufführt“ ist Sprengstoff pur. Nehmen wir's als explosives Geschenk zu Mozarts Geburtstag – heute am 27. Jänner.

Weiterlesen

Fake News? Glaub der Nachtigall!

CD-KRITIK / BARLAAM UND JOSAPHAT

26/01/22 Ist Gott, ist Religion eine Sache, die wir geschickten Storytellern zu verdanken haben? Die Geschichte von Josaphat, dem Sinn suchenden Königssohn und seinem geistlichen Begleiter, dem Einsiedler Barlaam, haben nicht die Christen erfunden – eine musikalische Kulturreise.

Weiterlesen

Sooo tickt das Wienerherz

HÖRVERGNÜGEN / WIENERLIED

31/12/21 Das Wienerlied als lokale Spezifikation der österreichischen Volksmusik gilt zwar als Nischenprogramm, erfreut sich aber einer kleinen feinen Musikerszene, die immer wieder durch Modernisierungs- und Neuinterpretionsansätze von sich hören lässt. – Wie etwa die Philharmonia Schrammeln.

Weiterlesen

Ist mein Bach wirklich das A und O?

CD-KRITIK / JESU MEINE FREUDE

24/12/21 Wir schmunzeln besserwisserisch, wenn wir lesen, dass die Leipziger gar nicht so glücklich waren, als sie sich den „altbackenen“ Bach als Thomaskantor eingehandelt hatten. Weil man „die Besten nicht kriegen kann...“, heißt es in einem Protokoll der Stadtväter etwas naserümpfend.

Weiterlesen

Nimm dir zart lib ein klein gedult

CD-KRITIK / SCHEDEL'SCHES LIEDERBUCH

21/12/21 Hat schon was, das Neugier-Spektrum eines Universalgelehrten an der Kippe zwischen Mittelalter und Neuzeit. Was einem zum Nürnberger Arzt und Humanisten Hartmann Schedel (1440-1514) sofort einfällt, ist seine Weltchronik. Aber Musik?

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014