asdf
 

Wo seit Jahrtausenden Stein abgebaut wird

INTERNATIONALE SOMMERAKADEMIE FÜR BILDENDE KUNST

17/08/18 Der Kiefersteinbruch in Fürstenbrunn, in dem der sogenannte Untersberger Marmor abgebaut wird, bietet ideale Voraussetzungen für Bildhauerinnen und Bildhauer. Vier Wochen lang wohnen und arbeiten dort 13 Studierende der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst.

Weiterlesen

Aus dem Leben Hödlmosers

AUSSTELLUNG / SEPP HÖDLMOSER

11/07/18 Die 1992 erschienene Monographie ist längst vergriffen, der Name Hödlmoser ist für viele nur ein begriff in Zusammenhang mit dem Hödlmoser-Atelier, das dem Land als Ausstellungsraum dient. Gut, dass man dort wieder einmal an den Maler Sepp Hödlmoser erinnert. Salzburg wäre in den 1950er und 1960er Jahre ärmer gewesen ohne diesen Querkopf.

Weiterlesen

Die Kunstwelt ist global

SOMMERAKADEMIE FÜR BILDENDE KUNST

10/07/18 Die rund dreihundert Studierenden der Sommerakademie für bildende Kunst, die am Montag (16.7.) mit einem Empfang auf der Festung beginnt, kommen aus 53 Ländern. Vom Überschreiten von Grenzen und der Sicht aufs Globale.

Weiterlesen

Über – künstliche und künstlerische – Grenzen hinweg

HINTERGRUND / GALERIE FOTOHOF  / INGE MORATH

04/07/18 Inge Morath, Weltreisende mit slowenischen Wurzeln, war eines der ersten Mitglieder der US Foto-Agentur Magnum. Geboren 1923 in Graz, aufgewachsen in verschiedenen europäischen Städten, 1962 Heirat mit Arthur Miller, verstorben 2002 in New York: Die Galerie Fotohof ist Partner von Ausstellungen zur Weltbürgerin Morath in Maribor und Berlin. Die schon 2016 politisch brisante Ausstellung „ÖsterreichBilder“ erlebt eine top-aktuelle Wiederaufnahme in London.

Weiterlesen

Reich mir die Hand, mein Hamlet

MUSEUMSPAVILLON / OSKAR WERNER

29/06/18 „Die Ausstellung im Museumspavillon reflektiert den Kult um Oskar Werner“, sagt Gabriele Wagner, Leiterin der Stadtgalerie. „Sie visualisiert den gesellschaftlichen Kontext und die Bedingungen, denen Oskar Werner ausgesetzt war und ermöglicht so eine neue Begegnung mit dem Künstler, abseits des klischeehaften Mythos.“

Weiterlesen

In Serie

FOTOHOF / HANS RUSTLER

05/06/18 Sorgfältig sind die Abzüge der immer gleichen Motive auf Karton geklebt. Handschriftlich sind bei jedem die Art der Belichtung, das Papier und die Chemikalien vermerkt, mit denen der jeweilige Abzug gemacht wurde. Das Archiv der Galerie Fotohof dokumentiert einen Schatz der Fotografiegeschichte, indem es an Hans Rustler erinnert.

Weiterlesen

Sternschnuppe im Nonntal

SALZBURG FOUNDATION / KUNSTPROJEKT KRAUTHÜGEL

20/05/18 320 Meter. Das wäre – vertikal gemessen – die Höhe des Eiffelturms. Aber auf dem Krauthügel wächst nichts in die Höhe. Walter Smerling von der Salzburg Foundation spricht angesichts des Kunstwerks von Paul Wallach von „kleiner Geste im großen Format“ und „Minimalismus im Monumentalen“.

Weiterlesen

Dokumente des Horrors und ein Riss im Herzen

LITERATURHAUS / AUSSTELLUNG / DER RISS

14/05/2018 Von Afrika bis in die Arktis auf den Spuren des Horrors: Carlos Spottorno und Guillermo Abril dokumentierten EU-Außengrenzen und erschufen ein Buch, das unter die Haut geht. Die Fotoreportage in Form einer Graphic Novel ist bis 30. Juni im Literaturhaus Salzburg zu sehen. Ein Pflichtbesuch!

Weiterlesen

Verwobene Bilder aus den USA und Bulgarien

STADTGALERIE LEHEN / BERNHARD GWIGGNER

04/05/18 Schwarz und Gold auf transparentem Papier, gefühlvoll ineinander eingearbeitet. In Bernhard Gwiggners neuer Ausstellung „Rhizomatische Erkundungen“ in der Stadtgalerie Lehen erwartet die Besucher eine großartige kulturelle Gegenüberstellung.

Weiterlesen

Positionen im Einklang

GALERIE FOTOHOF / PETERMICHL / ROHRAUER / RONACHER

24/04/18 Bunte Farben und schwarz-weiße Kombinationen harmonieren miteinander, als wären sie dazu geschaffen worden: Georg Petermichl, Claudia Rohrauer und Anja Ronacher vereinen ihre Werke in der Galerie Fotohof zu einer eindrücklich bildkräftigen Gesamtschau.

Weiterlesen

Eine Neon-Welt berührt

STADTGALERIE / KATRIN HUBER

23/04/18 Weiße Wände, Neonlampen an der Decke und Bilder, deren Farben dem Besucher nur so entgegenstrahlen. Mit dem Schritt durch die Galerietür betritt man eine surreale Welt. Trotz ihrer Buntheit haben die Werke etwas Beruhigendes. Alles scheint mit sich im Einklang zu sein... Die Ausstellung „sinnig“ in der Stadtgalerie Lehen.

Weiterlesen

Erkundungen jenseits des Mainstreams

KUNSTVEREIN / KATARINA ZDJELAR, BLACK PAGES

13/04/18 Die erste Einzelausstellung der Serbin Katarina Zdjela im Künstlerhaus und eine Initiative, die das Thema Kunstpublikationen zum Thema der Kunst macht.

Weiterlesen

Geschwungene Form und klare Linie

GALERIE IM TRAKLHAUS / SCHWERPUNKT DESIGN

30/03/18 Ein weißer Block aus Polyester und Lack, an jeder Seite ein großes rundes Loch, in der Mitte ein Hohlraum: Der „Vier Personen Tisch“ von Michael Kienzer ist eines der Kunstwerke von insgesamt 18 Kreativen, die in der Ausstellung „Schwerpunkt: Design“ in der Galerie im Traklhaus zu sehen sind.

Weiterlesen

Viertausend Jahre Kunst ganz nah beisammen

RESIDENZ / ART&ANTIQUE

23/08/18 Die „ART&ANTIQUE“ in der Salzburger Residenz, die heute Freitag (23.3.) eröffnet wird und bis 2. April dauert, ist keine Veranstaltung wie jedes Jahr. Das ansprechende Niveau wird gehalten, für Abwechslung ist gesorgt.

Weiterlesen

Kaiserschmarren, ein Königsscherz

HINTERGRUND / AUSLANDSATELIERS

12/02/18 Wen wundert's, dass Chicago, Merida in Mexiko und Paris Sehnsuchtsorte sind für Salzburgs Kunstschaffende? Wenn es darum geht, die Aufenthalte für die Auslandsateliers zu vergeben und zu koordinieren, gibt es stets für diese Orte die meisten Anwärter. Man könnte auch nach Ahtopol in Bulgarien oder ins albanische Tirana. Peter Fritzenwallner hat sich vor drei Jahren für Indien entschieden.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014