asdf
 

Eine vorhersehbare, unnötige G'schicht

GASTKOMMENTAR

06/06/13 Von Wolfgang Danzmayr – Alle, wirklich alle mit dem Kunstbetrieb rund um die Salzburger Festspiele vertrauten, zu einer vertieften Reflexion fähigen Künstler und Journalisten, die Alexander Pereiras Weg vom Wiener Konzerthauschef bis zum Züricher Opernchef stetig beobachtet haben, wussten im Vorhinein, auf was sich Salzburg mit seiner Bestellung einlassen würde.

Weiterlesen

Auf- und durchatmen

KOMMENTAR

05/06/13 Von Reinhard Kriechbaum – Die Katze war ja längst aus dem Sack und das Tier als potentiell unstet erkannt. Am Dienstag (4.6.) um 17 Uhr also ward endgültig öffentlich, dass der alte Streuner in Mailand ein warmes Platzerl gefunden hat.

Weiterlesen

Bullerbü brennt

cr

GASTKOMMENTAR

03/06/13 Von Christina Repolust – Eine Schlagzeile erzählt von brennenden Vororten in Stockholm, eine andere vom Schließen der Schulbibliotheken in Salzburg. Das hat mehr miteinander zu tun, als man vorerst glauben möchte. Wer an der Bildung spart, zahlt für Gefängnisse. Wer Bibliotheken schließt oder aushungert, zerstört die Zukunft der Kinder und Jugendlichen und damit der Eltern der kommenden Generation.

 

Weiterlesen

Radikal schützen oder gerne leben?

KOMMENTAR

16/05/13 Von Reinhard Kriechbaum – Es gibt viele gute Gründe, Salzburg und insbesondere seine Innenstadt zu meiden. Studenten wissen das seit je her. Sie wohnen in Wels, Kirchdorf an der Krems oder Vöcklabruck, studieren die Woche über hier – und fahren am Wochenende, zum Weggehen, nach Linz.

Weiterlesen

Auf Droge, statt auf Entzug

KOMMENTAR

15/05/13 Von Reinhard Kriechbaum – Kammermusik sei keine „Sonntagsdroge für ergraute Bildungsbürger“, sagt Matthias Schulz. Das Problem der letzten anderthalb Jahrzehnte war aber, dass sogar diese ominösen „Bildungsbürger“ auf den Stoff verzichtet haben und auf Entzug gegangen sind.

Weiterlesen

Hohe oder nicht so hohe Schulden?

KOMMENTAR

14/05/13 Von Heidemarie Klabacher – Nicht richtig sei, dass die Szene Salzburg 512.000 Euro Schulden hat, wie heute Dienstag (14.5.) in einigen Salzburger Zeitungen steht. Das betonte die neue Szene-Intendantin Angela Glechner bei der Programm-Präsentation zur Sommerszene.

Weiterlesen

Holde Träume, kehret wieder. Piep. Piep.

KOMMENTAR

08/05/13 Von Heidemarie Klabacher – Manchmal bewundert man große Liedsänger nicht nur für ihre stupende Stimmtechnik. Manchmal bewundert man sie ganz einfach für ihre professionelle Selbstbeherrschung angesichts mancher Störenfriede im Publikum.

Weiterlesen

Wenn nicht jetzt, wann dann?!

029

GASTKOMMENTAR

08/05/13 „Nachdem die jahrzehntelang auf die Parteien ÖVP und SPÖ aufgeteilten Kulturressorts das Land in den vergangenen 68 Jahren geprägt haben, wäre es nun an der Zeit, einen neuen, frischen, grünen Wind durch die manchmal etwas verstaubt wirkenden Räume der lokalen Szene wehen zu lassen“, schreibt Tomas Friedmann, Literaturhaus-Leiter und Vorsitzender des Dachverbands Salzburger Kulturstätten, in seinem Gastkommentar.

Weiterlesen

Fehlt da nicht schon wieder etwas?

GASTKOMMENTAR

07/05/13 Und schon wieder geht es vor allem um Parteien, Koalitionen und Köpfe, bestenfalls am Rande um den Willen der Wählerinnen und Wähler. Um Kultur geht es noch immer ganz und gar nicht. Das stößt der Politikwissenschafterin Barbara Wolf-Wicha sauer auf. Die ehemalige Landeskulturbeirats-Vorsitzende entwirft auch ein kulturpolitisches Anforderungsprofil.

Weiterlesen

Jetzt auf die Socken machen, bitte!

KOMMENTAR

06/05/13 Von Reinhard Kriechbaum – Einen Arzt braucht, wer Visionen hat. Legt man das Bonmot auf den Wahlkampf der letzten Wochen und Monate um, so darf man allen Beteiligten beste Gesundheit bescheinigen. Gerade in Sachen Kulturvisionen war Medizin nicht mal in homöopathischer Dosis vonnöten.

Weiterlesen

Dornröschen ist aufgewacht!

KOMMENTAR

25/04/13 Von Reinhard Kriechbaum – Der Salzburger Landeskulturbeirat ist aus seinem selbstverordneten Dornröschenschlaf erwacht. Ganz ohne Kuss eines ressortzuständigen Politikers. Und schon anderthalb Wochen vor der Landtagswahl.

Weiterlesen

Jagdrausch

GLOSSE

24/04/13 Von Werner Thuswaldner – Josef  Pröll stand einige Zeit an der Spitze der ÖVP, und er war Vizekanzler. Seiner Gesundheit war dies nicht zuträglich, daher ließ er es bleiben. Aber der Mann ist nun einmal für Führungsaufgaben geboren. Heute ist er der oberste der Jäger in Niederösterreich. Er ist Landesjägermeister.

Weiterlesen

Bloß nicht mit Kultur anpatzen

KOMMENTAR

22/04/13 Von Reinhard Kriechbaum – Im Landtagswahlkampf spielen Kulturthemen nicht nur eine untergeordnete, sondern gar keine Rolle. Wie auch? Schließlich ist da weit und breit – und in keinem politischen  Lager – auch nur irgendjemand, der signalisiert: „Die Kulturagenden politisch wahrnehmen, Landesrat für Kultur werden – das wär was für mich!“

Weiterlesen

Mut machen für viele Mutproben

KOMMENTAR

11/04/13 Von Heidemarie Klabacher - Seit zwei Jahren erfahre man vom Publikum begeisterte Bestätigung für „unübliche Titel und Experimente“, sagte Andreas Gergen, Opernchef am Landestheater, heute Donnerstag (11.4.) bei der Spielplan-Präsentation für die Saison 2013/14. - Dieser Bestätigung durch das Publikum kann man sich in vielen Bereichen anschließen.

Weiterlesen

Auseinandersetzung im Gespräch

KOMMENTAR

03/04/13 Von Heidemarie Klabacher - Heute Mittwoch (3.4.) beginnen die Rauriser Literaturtage. Wie immer seit 1972 mit der Verleihung der Rauriser Literaturpreise. Zum ersten Mal seit 1990 unter neuer Leitung.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014