asdf
 

… ob ich noch ernst sein darf oder schon scherzen muss

LITERATURHAUS / LESUNG MARTYNOVA

15/04/11 Im Grunde ist Olga Martynovas Roman ja eine Liebesgeschichte: Als der Eiserne Vorhang Ost und West noch trennte, „in einer nicht mehr existierenden Welt“, hatten sich die St. Petersburgerin Marina und der deutsche Austauschstudent Andreas kennen gelernt – doch schien damals alles „zu kompliziert“. Zwanzig Jahre später ist Andreas ergraut und doch kommt sie wieder, die „Zeit eines idiotischen Lächelns des Verliebtseins“.

Weiterlesen

Mehr ein Ritual, als ein Zittern…

LITERATURFEST SALZBURG

14/04/11 … sei die ehemals „bange“ Frage, ob das Literaturfest wohl auch im nächsten Jahr wieder zustande kommen werde. Das Literaturfest Salzburg findet heuer zum vierten Mal statt  - von 25. bis 29. Mai - und sei aus dem Salzburger Kulturkalender inzwischen nicht mehr wegzudenken. So Jochen Jung bei der „traditionellen“ Programmpräsentation im Hotel Stein.

Weiterlesen

Liebesmüh’ und Perversion

altLITERATURHAUS / HABRINGER, POPP

08/04/11 Engel bevölkern ansonsten ja gerne Bücher, die dem Trivialen verdächtig nahe stehen – man denke an Robert Schneiders „Die Luftgängerin“. Rudolf Habringer und Fritz Popp stellten im Literaturhaus ihre voluminösen neuen Romane vor, die beide himmlische Wesen im Titel tragen.

Weiterlesen

„Du schreibst und es ist falsch“

RAURISER LITERATURTAGE

03/04/11 Der Freitagnachmittag (1.4.) begann mit einem etwas anderem Zugang im Vergleich zu den letzten beiden Tagen: Schriftstellerinnen und Schriftsteller luden ein zu privaten Gesprächen in Privathaushalten, unter dem Namen „Störlesungen“.

Weiterlesen

„Wer ein Gewissen hat, fällt selbst hinein“

RAURISER LITERATURTAGE

01/04/11 Es sei erlaubt, nach dem Existenziellen zu fragen: Was sind die Literaturtage? Eine reine Ansammlung von Literatur in einer bestimmten Zeit, an einem bestimmten Ort? Weit mehr. Ein Zusammensein von Literaten, Autoren, Begeisterten, die sich – eingebettet in der Natur – über die Kunst der Worte unterhalten und sie wirken lassen.

Weiterlesen

Ist Rauris ein Wiesel oder ein Seemannsruf?

RAURISER LITERATURTAGE / ERÖFFNUNG

31/03/11 „Mutter, ich habe heute ein Rauris gesehen!“ – Kommt Ihnen an diesem Satz etwas rätselhaft vor? Willkommen in der Welt von Dorothee Elmiger, der diesjährigen Gewinnerin des Rauriser Literaturpreises.

Weiterlesen

„Mit mir fuhr die große Unruhe“

RAURISER LITERATURTAGE / ERÖFFNUNG UND PREISVERLEIHUNG

30/03/11 Dorothee Elmiger, 1985 in Wetzikon in der Schweiz geboren, erhielt für ihren Debütroman „Einladung an die Waghalsigen“ bereits den aspekte-Literaturpreis 2010. Heute Mittwoch (30.3.) werden die Rauriser Literaturtage mit der Verleihung des "Rauriser Literaturpreises" an Dorothee Elmiger eröffnet.

Weiterlesen

Wortreich trifft verschwiegen

LITERATURHAUS / LESUNGEN EINZINGER, PETRIK

27/03/11 Erwin Einzinger nimmt die Tatsache, dass er seine Gedichte an diesem Abend nur sechs Besuchern vorliest, mit Humor: Er habe auch schon vor zwei Menschen vorgelesen, sagt er, grinst, zuckt mit den Schultern und beginnt zu lesen.

Weiterlesen

Offenheit beschützt, macht aber auch verwundbar

LITERATURFORUM LESELAMPE / LESUNG GEIGER

24/03/11 „... es hätte vieles besser ausgehen können, ich hatte auch blühende Zeiten, einiges ist kaputt gegangen, aber ich brauche es nicht mehr ...“ in diesen Worten Arno Geigers, verbirgt sich die Erkenntnis eines ganzen Lebens, einer schweren Krankheit und die Essenz der Lesung des Autors aus seinem jüngsten Roman „Der alte König in seinem Exil“.

Weiterlesen

Wie übersetzt man „Fernsehfritze“?

LITERATURHAUS / TUCHOLSKY-ABEND

15/03/11 Die Schreibmaschine war ihm ein „Geschäftsklavier“, seine wütende Produktivität kam erst spät zum Erliegen. Am Montag (14.03.) gaben seine Übersetzerin Elke R. Bosse, der Romanist Roman Reisinger und die Schauspielerin Paloma Obispo im Literaturhaus einen Einblick in das Œuvre Kurt Tucholskys.

Weiterlesen

Und Emmeran fing an zu erzählen.

ARGE / LESUNG

14/03/11 Eine Lesung mit Tubabegleitung gibt es nicht alle Tage – auch nicht Literatur des ländlichen Alpenraums in der ARGE. Am Freitag (11. 3.) trat Christian Lorenz Müller bei der Präsentation seines Debütromans „Wilde Jagd“ den Beweis an, dass diese Kombination durchaus ihren Reiz haben kann.

Weiterlesen

I cast all warnings to the winds

altBUCHPRÄSENTATION / STEINWENDTNER

13/03/11 Lyrik stehe einem eigentlich viel zu nahe, als dass man sie "so einfach veröffentlichen" könne: Das Publikum bei der Präsentation des ersten Lyrikbandes von Brita Steinwendtner - „Mittagsvorsatz. Noon Resolution“ - erlebte das beeindruckende Ergebnis des Versuchs, es dennoch zu tun.

Weiterlesen

Wie das Leben so einfach geht

altHINTERGRUND / PERLEN-REIHE

09/03/11 Da flattert wie aus heiterem Himmel die Nachricht in die Redaktion: Die „Perlen-Reihe“ ist wieder aktiviert worden, und nach sechsjähriger Pause erscheinen drei Bände. Worum es diesmal geht? Patiencen, Tarock und Bridge. Fröhliche Nostalgie und Anlass, ein wenig zurückzublättern in diesem Kapitel österreichischer Nachkriegs-Kulturgeschichte.

Weiterlesen

Archäologie der Beatles

altLITERATURFORUM LESELAMPE / LESUNG ZANDER

23/02/11 Wo in österreichischen Romanen von der durch die Bergwelt bedingten Enge die Rede ist, die das freie und offene Denken behindere, hilft in Vorpommern auch das flache Land nicht weiter: Auch hier fungiert die Großstadt (etwa Hamburg) als potentieller, aber doch weitgehend unbekannter Sehnsuchtsort.

Weiterlesen

Damenabteildramatikerin

altLITERATURHAUS / OEBB / POETRAIN

21/02/11 Kürzest-Dialog: „Ihre Fahrkarte, bitte!“ - „Tut mir leid, das ist mein Lesezeichen!“. Und Liebestragödie: „Er riss ihr das Herz raus und wunderte sich dass das Blut zu Eis gefror“. Das sind nur zwei von insgesamt zwölf Gedichten, die bis Ende Juni Witz und Poesie in S-Bahn und in den Regionalzüge bringen.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014