asdf
 

Ein Kunst-Affe auch im Haus der Natur

KUNST AM BAU / GREDLER, GRUBER

08/03/12 Auch ein naturkundliches Museum ist vor Kunst nicht gefeit: Gestern, Mittwoch (7.3.) wurden die beiden neuesten Schöpfungen im Rahmen von „Kunst am Bau“ präsentiert, im Haus der Natur: Werke von Martin Gredler und Erich Gruber.

Weiterlesen

Der Geldtopf ist recht gut gefüllt

HINTERGRUND / KUNST AM BAU

01/03/12 Im Jahr 2010 wurden in Salzburg an vier öffentlichen Gebäuden Kunst-am-Bau-Projekte umgesetzt. Das Auffälligste ist wohl das installative Lichtobjekt vor dem Landestheater an der Schwarzstraße von Thomas Baumann.

Weiterlesen

Eine ganze Foto-Welt hinter Glas

GALERIE FOTOHOF / NEUERÖFFNUNG

24/02/12 Die Architekten haben ganze Arbeit geleistet für den „neuen“ Fotohof in Lehen: Wahrscheinlich kann man ja gar nicht anders als neugierig durch die Glasfront lugen. Und man sieht da nicht nur Fotos, sondern auch, was man im Fotohof sonst noch bietet.

Weiterlesen

Ausgeflogen aus dem Vogelhaus

HINTERGRUND / STADTGALERIE LEHEN

23/02/12 „Das Vogelhaus war ein Kunst-Nestchen“, sagt der für die Stadtgalerie zuständige Ausstellungsmacher Anton Gugg. Jetzt hat er ganz andere Möglichkeiten, in den neuen Räumen in Lehen. Sieben Meter Raumhöhe, eine Ausstellungsfläche von 224 Quadratmetern. Da lässt sich Kunst schon gut herzeigen.

Weiterlesen

Skulpturen aus dem klassischen Baukasten

GALERIE ALTNÖDER / OTTO EDER

22/02/12 Ein neues Original von einem Künstler der seit dreißig Jahren tot ist? Im Bereich der Skulptur geht das, ganz legal. Der Salzburger Galerist Ferdinand Altnöder hat Otto Eders Nachlass-Rechte, und dazu gehört auch, von den Plastiken Bronzeabgüsse machen zu lassen.

Weiterlesen

Kleider machen Leute machen Kleider

MdM MÖNCHSBERG / RÖCKE TRAGEN

17/02/12 Weibliche Leute vor allem. Den Titel der Schau, "Röcke tragen", hat man bei  Andrea Lumplecker geborgt. Sie hat eine Serie von sieben Bildern so genannt. Auf einem Foto sehen wir weiße Wollstrümpfe, freie Knie und den unteren Saum eines altmodisch gemusterten Rocks.

Weiterlesen

Das vierzigste Jahr

KUNSTVEREIN / ANNA JERMOLAEWA

09/02/12 Sechs Jugendliche, ein Bursche und sechs Mädchen blicken ernst und skeptisch - in die Kamera wie in die Zukunft. Damals waren sie Sechzehn und besuchten eine Elite-Kunstschule in St. Petersburg. Heute sind sie Vierzig und in alle Welt zerstreut. Eine von ihnen ist Anna Jermolaewa, die für ein Videokunst-Projekt ihre ehemaligen Schulkolleginnen gesucht hat.

Weiterlesen

Der zarte Zeichner mit dem barocken Sinn

GALERIE WELZ / HANNES MLENEK

27/01/12 „Viel Urgewalt“ heißt eine Arbeit aus dem Jahr 2009. In die Silhouette aus schwarzen Strichen wird man unschwer einen Bodybuilder hinein interpretieren. Die Dicke der Arme lässt mächtige Muskelpakete vermuten. Ein Atlant bei der Morgentoilette, kurz vor Dienstantritt an einer barocken Fassade?

Weiterlesen

Die Poesie der verlorenen Gemütlichkeit

GALERIE IM TRAKLHAUS / MICHAEL STRASSER

26/01/12 Wer ein altes Haus, einen heruntergelebten Wohnraum oder gar ein abgenutztes Hotel sein Eigen nennt, sollte nicht gleich den Container bereitstellen, sondern vielleicht vorher den bildenden Künstler Michael Strasser einladen. Der macht aus dem alten Zeug allerlei Kreatives.

Weiterlesen

Wie das Leben so spielt

SALZBURGER KUNSTVEREIN / JAHRESVORSCHAU 2012

25/01/12 Kann Kunst wirklich etwas beitragen, dass das Verhalten der Menschen zueinander besser wird? Einen Spiegel vorhalten kann sie uns allemal, mit ein wenig Blick uns auch auf richtige Fährten schicken. Das Jahresthema heuer im Salzburger Kunstverein: „Wie zusammen leben?“

Weiterlesen

Kunstfälscherkurs und Humor in der Konzeptkunst

INTERNATIONALE SOMMERAKADEMIE BILDENDE KUNST

24/01/12 „Wir stehen die ganze Zeit am Abgrund und glotzen hinunter, statt dass wir endlich einmal aktiv werden und hinunter springen.“ Das gelte für die derzeitige „Krise“, gelte aber auch für künstlerisches Schaffen, das oft den Mut erfordere, neue Wege zu gehen: Hildegund Amanshauser präsentierte die Sommerakademie 2012. Motto „In den Abgrund springen und sogleich wieder auftauchen“.

Weiterlesen

Ein Siedlungshaus in Hanglage?

INITIATIVE ARCHITEKTUR / WOHN RAUM ALPEN

18/01/12 Wenn sich Architektur selbst darstellt, sind das oft exquisite Einfamilienhäuser, in denen Geld und Geschmack (des jeweiligen Bauherrn und der Architekten) effektvoll zusammenfließen. Die Schau „Wohn Raum Alpen“ der Initiative Architektur und der Architektenkammer zielt aber in eine ganz andere Richtung, auf den Wohnbau.

Weiterlesen

Auf zum Kofferpacken

KULTURFÖRDERUNG / AUSLANDSATELIERS

28/12/11 Wenn die eingereichten Arbeiten vor der Jury bestehen, dann können Salzburger Künstler weit herumkommen, nach New Delhi ebenso wie nach Paris, nach Teheran oder auch nach Chicago. Elf Auslandsateliers stellt das Land zur Verfügung.

Weiterlesen

Weihnachtliches Familientreffen

altGALERIE WELZ / BOTTET, NIEVES, SALZMANN

23/12/11 Eine Familie bilden sie eigentlich nur privat, künstlerisch haben sie alle drei ganz ausgeprägte Personalstile: Gottfried Salzmann, seine Frau Nicole Bottet und Nieves, die Tochter.

Weiterlesen

Bestens frisiert

GALERIE MAURONER / BERTRAM HASENAUER

15/12/11 „Da geschah es sehr langsam / dass Gott sie allmählich vergaß: / erst ihr Gesicht, dann die Hände / und zuletzt erst ihr Haar“: Die blassen Damen und Herren auf den Leinwänden von Bertram Hasenauer scheinen die Zeilen aus Brechts „Berliner Requiem“ zu bestätigen.

Weiterlesen

 

DrehPunktKultur - Die Salzburger Kulturzeitung im Internet ©2014